Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Fette Rentenerhöhung?

Stattdessen werden lieber Wahlgeschenke vorab verteilt Fette Rentenerhöhung?

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Im Gegenteil, von wegen "fette Rentenerhöhung"! Schon mal die Pensionen genauer angesehen? Die Renten und Löhne sind im Verhältnis zu den wirtschaftlichen Daten zu niedrig! Die Rentenerhöhungen liegen seit 2000 unterhalb der Preissteigerungen, im Westen sogar deutlich.

Gleichzeitig ist die Wirtschaft in Deutschland real um über 15 Prozent gewachsen, Rentner werden von diesem Wachstum abgekoppelt. Dazu kommt noch das Absenken des Rentenniveaus.

Die Deutschen bekommen im OECD-Vergleich wenig Rente. Vor allem gegenüber dem Nachbarland Österreich schneiden sie schlecht ab. Versicherte Männer, die 2013 in Deutschland neu in Rente gingen, erhalten eine monatliche Altersrente von im Schnitt 1050 Euro.

In Österreich kam ein vergleichbarer Neurentner dagegen auf 1560 Euro – bei 14 Auszahlungen pro Jahr. Wie machen die das nur? Hätte die gesetzliche Rentenversicherung 2011 den gleichen Anteil vom Bruttoinlandsprodukt BIP zur Verfügung gehabt wie 2004, hätte sie rund 25 Milliarden Euro mehr ausgeben können. Es heißt also, die Renten stagnieren weiter!

Von Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesregierung plant Zuschuss zur Mindestrente

Klaus-Dieter Seegert aus Hagen

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.