Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° stark bewölkt

Navigation:
Jennifer Rostock mahnt lediglich zur Recherche

Gab es für dieses Meisterwerk Fördergelder? Jennifer Rostock mahnt lediglich zur Recherche

Jan Feldmann aus Greifswald

Greifswald. Herr Voigt ist mit seinem Leserbrief ein Paradebeispiel dafür, dass einige AfD-Wähler offenbar selbst zu einfachsten Internetrecherchen nicht bereit sind - schließlich könnte es ihr mühsam zusammengebasteltes Weltbild ins Wanken bringen. Der Kälber-Refrain war nämlich bereits im 19. Jahrhundert als Sprichtwort bekannt - vgl. Protokoll über die Verhandlungen des Parteitages der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands 1894, Seite 156.

 

Dieser Gedankenlosigkeit möchte Jennifer Rostock mit ihrem Lied gerade entgegentreten und dazu auffordern, sich doch bitte wenigstens grob mit den Inhalten der Partei, der man seine Stimme gibt, auseinanderzusetzen und seine Wahlentscheidung nicht einfach aus dem Bauch heraus zu treffen. Sonst ist (analog der Brexit-Erfahrungen) nach der ersten Wahl, bei der die AfD 50 Prozent plus x holt, die meistgegoogelte Frage "Was steht im AfD-Wahlprogramm?".

Jan Feldmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die Berliner Band Jennifer Rostock hat mit einem Song gegen die AfD einen Netzhit gelandet.

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.