Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Welten treffen aufeinander

Bye bye Britain: Was wird nun aus Europa? Welten treffen aufeinander

Bernd Krüger aus Rostock

Rostock. 28 unterschiedliche Staaten hat man in den letzten Jahren mehr und mehr versucht, unter einen Hut zu bekommen, in ein Schema zu pressen. Da trafen und treffen Welten aufeinander. Und alle vergleichen Aufwand und Nutzen.

Und in der aktuellen Zeit, in der der Nationalismus überall ernormen Aufschwung erfährt, da sind die Briten, die immer schon ein wenig anders waren als die kontinentaleuropäischen Staaten nun die ersten, die sagen: Wir nicht mehr, mit uns nicht mehr.

Man will ja nicht immer das inzwischen ausgelutschte Beispiel der Bananen und Gurken zurückgreifen, aber um was für Unbedeutsamkeiten sich da gekümmert wurde... und wichtige Dinge blieben liegen.

Heute zu sagen, wer Recht hat, ist wie Glaskugellesen. 2020 wissen wir mehr. Unabhängig von der sonstigen Entwicklung hat dann vielleicht auch die EU und deren Führung gezeigt, dass sie lernfähig ist.

Bernd Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Die Briten haben für den Brexit gestimmt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Union verabschiedet sich ein Mitglied aus dem Club - und dann noch ein so wichtiges. Ist das eine neue „Stunde null“? Wie steht Europa künftig da in der Welt?

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.