Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Wie unerwartet!

Griechenlands Neuverschuldung läuft aus dem Ruder Wie unerwartet!

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Was war denn unter Merkels Diktat zu erwarten? Der Umsatz der Industrie ging um 13,5 Prozent zurück, der Einzelhandel fiel im Januar um 3,8 Prozent, die Arbeitslosigkeit stieg im letzten Quartal von 2015 auf 24,4 Prozent und die Anzahl der freien Stellen in der gesamten Wirtschaft betrug klägliche 3119.

Die Banken sitzen zur Zeit auf notleidenden Krediten in Höhe von ungefähr 115 Milliarden Euro. Das sind ungefähr 50 Prozent ihres Kreditbestandes.

Wenn die Sparmaßnahmen der Bailout-Vereinbarung greifen, wird die Gesamtnachfrage 2016-17 wegen der Steuererhöhungen und der geringeren Pensionen deutlich zurückgehen und die Rezession wird sich verschärfen. Es ist völlig unmöglich, dass diese ruinierte Volkswirtschaft im Jahr 2018 einen Primärüberschuss von 3,5 Prozent erreichen kann.

Gut gemacht, Schäuble! Ich weiß jetzt schon, wer zur Kasse gebeten wird!

Von Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Athen/Brüssel

Das Tauziehen der Gläubiger mit den Griechen geht weiter. Viele Fragen sind noch offen. Im Gespräch: Ein Sparpaket auf Vorrat, für den Fall der Fälle.

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.