Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Zu: Fact Checker der Washington -Post/vom 18.06.

Interessenkonflikt Zu: Fact Checker der Washington -Post/vom 18.06.

Herbert Clasen aus Obergriesbach

Obergriesbach. 623 Unwahrheiten in 137 Tagen in Donald Trumps Amtszeit. Auf lange Sicht hat er ein Problem, die Lügen werden sein Politisches Statement untergraben. Trump ein quasi Faktenversteher gegenüber, deren Anschuldigungen über den Vorwurf der Justizbehinderung. Ein erbitterter Machtkampf in den USA geht weiter. Trumps Anwalt Jay Sekulow bestätigte am Samstag, dass keine Ermittlungen gegen Trump liefen.

Die Frage stellt man sich, wem sollte man noch, nach den politischen Wirr-Warr-Spiel, Glauben schenken, in der größten Hexenjagd der Geschichte Amerikas. US Präsident Donald Trump sieht sich immer neuen Vorwürfen ausgesetzt.

Viele US-Bürger äußern sich kritisch, nur 22 Prozent der Befragten US-Bürger sind zufrieden mit seiner Arbeit. lt. Washington Post hat Trump auf lange Sicht ein Problem. Die Lügen Trumps untergraben sein politisches Statement und nehmen die Glaubwürdigkeit seiner Worte.

Herbert Clasen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Über Twitter
US-Präsident Donald Trump spricht in Washington.

Erst hatte Trump dem damaligen FBI-Chef James Comey mit der Veröffentlichung von Aufzeichnungen ihrer Gespräche gedroht. Jetzt gibt er zu, dass er nicht wisse, ob von den Gesprächen mit Comey Aufzeichnungen existierten.

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.