Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Schäubles Träumereien!

DGB: Für Rente mit 70 fehlen in MV die Jobs Schäubles Träumereien!

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Wie das mit der Rente mit 67 vor diesem Hintergrund funktionieren soll, bleibt für normal Denkende ein Rätsel. Zumal man nicht mit 55, sondern bereits ab Ende vierzig nur noch wenige Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat.

Lediglich 19,4 Prozent der über 55-Jährigen, die im vergangenen Jahr aus der Arbeitslosenstatistik fielen, bekamen auch tatsächlich wieder einen neuen Arbeitsplatz. Damit fehlen einem heute fünfzigjährigen, der als erster Jahrgang in den Genuss der Rente mit 67 kommt, dann 17 Beitragsjahre.

Die Rente mit 67 ist so ein Programm für massenhafte Altersarmut. Ganz abgesehen davon, dass die Betroffenen letztendlich, wenn keine Beschäftigung mehr gefunden wird, unter das Hartz IV Regime fallen und dann alles verlieren, was sie sich über eine jahrzehntelange Berufstätigkeit aufgebaut haben.

Von Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Mehr als jeden Zweiten treibt die Sorge um, im Alter arm zu sein. Bei Frauen sind die Befürchtungen stärker verbreitet. Die Riester- und die Betriebsrente in der heutigen Form sind nicht die Lösung.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.