Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Schuldfrage

Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien Schuldfrage

M Haaf aus Rostock

Rostock. Wenn diese sogenannten Rebellen weiter Gebiete beherschen brauchen sie Waffen. Die Stadt soll belagert sein. Da steht die Frage im Raum, wie kommen sie Waffen und Munition? Die westliche Allianz will Assad stürzen. Und da liegt das Problem. Dazu gehört leider auch Deutschland. Somit kann man feststellen, dass einigen Staaten die Einwohner egal sind. Es geht um eigene Interessen.

Und wie schnell dieser Krieg zu einem globalen Krieg werden kann, zeigt der Luftangriff der USA auf syrische Regierungstruppen. Nur Syrien hat derzeit nicht die Kraft, den USA, die ja völkerrechtswidrig dort agieren, den Krieg zuerklären. Unsere Regierung bricht ebenfalls das Völkerrecht. Und das stimmt mich traurig.

Mein Vorschlag wäre die Einstellung aller Waffenlieferungen an Rebellen. Die Syrische Regierung übernimmmt wieder die Kontrolle über ihr Staatsgebiet. Die UNO sollte unparteisch den Neuaufbau überwachen. Nach einiger Zeit Wahlen. Und sieht man in die Ostukraine findet man das selbe noch einmal. Nur sind die Vorzeichen andersrum.

M Haaf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weitere Helfer sterben

Während in Syrien der Bürgerkrieg wieder aufflammt, versucht die internationale Gemeinschaft in New York, die Waffenruhe doch noch zu retten. Russland und die USA liefern sich einen Schlagabtausch im Sicherheitsrat - aber alles bleibt zunächst ohne Ergebnis.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.