Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Stralsund als Welterbestadt

Stralsund Stralsund als Welterbestadt

Wolfgang Mengel aus Stralsund

Stralsund. Die Seniorenakademie 55 plus Stralsund lud wieder zum Vortrag in die Volkssolidarität am Knieperdamm 28 ein. Da Ricarda Lößner gesundheitlich verhindert war, begrüßten die Teilnehmer im vollbesetzten Speisesaal Wolf-Dieter Thormeier aus Greifswald, der seit der Wende in Stralsund als Restaurator arbeitet und seit 1999 eine eigene Werkstatt betreibt. Er hat mit interessanten Worten und sehr schönen Bildern aufgezeigt, wie die vielen Kleinods mittelalterlicher Architektur und Malerei in der Stralsunder Altstadt uns und der Nachwelt durch aufwendige Restauration erhalten bleiben. Ob es die Kirchen sind (die „Prächtige“, die „Mächtige“ und die „Schmächtige“), die vielen Außenfassaden z.B. in der Langen-, Franken- und Heilgeiststraße, die Bahnhofshalle, in der man nach Wegnahme der Zwischendecke wieder die originale Deckenkonstruktion und die Giebelgestaltung bewundern kann, das weite Feld der Restauration von Haustüren, die Wiederherstellung von alten Werbeschriften, Portaleinfassungen sowie die Hausuntersuchungen, durch die vor allem mittelalterliche Malereien in den Innenbereichen der Häuser sichtbar gemacht werden können, bis hin zu Arbeiten im Umfeld der alten Hansestadt (z.B. Kirchen auf Usedom, in Altefähr oder die Wiederherstellung des Epitaphs in der Prohner Kirche). Das alles zeigte, wie aufwendig, aber auch notwendig diese mit viel Liebe und hohem Sachverstand durchgeführte Arbeit ist. Nicht nur um den Einwohnern ihre Stadt liebenswert zu machen, sondern auch den vielen Touristen einen Einblick in ein altehrwürdiges historisches Stadtensemble zu gewähren. Herrn Thormeier herzlichen Dank für seine Ausführungen, ebenso auch den Mitarbeiterinnen der VS für die liebevolle Versorgung mit Kaffee und Kuchen.

Wolfgang Mengel, Stralsund

Wolfgang Mengel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.