Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
USA beendeten Waffenruhe

Russland sieht kaum Chance für neue Waffenruhe in Syrien USA beendeten Waffenruhe

Wilfried Schubert aus Güstrow

Güstrow. Das Morden in Syrien geht weiter. US Streitkräfte führten am 17. September während der vereinbarten Waffenruhe einen Luftangriff auf Stellungen der syrischen Armee. Damit beendeten sie, nicht die Syrier, die Waffenruhe. Angeblich irrtümlich. Über 80 tote und mehr als 100 verwundete syrische Soldaten.

Der IS besetzte umgehend die syrischen Stellungen. Ein Schelm, der Böses denkt.

Zu hinterfragen ist die Rolle der Bundeswehr, die mit 6 Recce-Tornados die Aufklärung für die westliche Anti-IS Koalition, bislang mehr als 11.000 Bilder, führt. Bereits im Juli gab es bei einem solchen Angriff mehr als 100 Tote.

Ein Ende des Krieges ist nicht gewollt. Assad und der syrische Staat müssen erst weg.

Wilfried Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Assad blockiert Hilfe

Seit Montag gilt im Bürgerkriegsland Syrien eine Waffenruhe, doch die humanitäre Hilfe kommt nicht voran. Die USA deuten an, dass der Geduldsfaden nicht unbegrenzt dehnbar ist.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.