Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Von einer Krise zur nächsten

Trump verhängt neue Sanktionen gegen Nordkorea Von einer Krise zur nächsten

Herbert Clasen aus Obergriesbach

Obergriesbach. Donald Trump, Trumpcare, Steuerreform, Nordkorea. Der Krisen-Präsident bereits im neunten Monat seiner Amtszeit schaukelt sich von einer Krise zur anderen.

Mit Ruhm kann sich der US- Präsident nicht bekleckern. Seine Regierung ist eine Chaostruppe, die die Vorwürfe der Mauschelei mit Rußland nicht loskommt. Die Mehrheit der Amerikaner nennen Trump als arrogant, egoistisch, und frei von moralischen Grundsätzen. Etwa neun Prozent der Befragten haben ihre Meinung an Trump, die seine Fähigkeiten beschrieben, als unqualifiziert und unpassend.

Trumps vielseitiger Probleme:

Obamacare bleibt - Trumpcare vor dem Aus.

Die Steuerreform schwer umsetzbar: Das Ziel wäre ein Wirtschaftwachstum von ca. 3 Prozent, aber der Widerstand von den Demokraten wurde eingeläutet, weil die reichsten US-Bürger dadurch profitierten könnten, das dazu führt zu einer deutlichen Staatsverschuldung.

Nord-Korea Krise ohne Einsicht: Trump und Kim. Trump eine Lösung für ein Konzept mit seiner Vernichtungsrhetorik, quasi um die Stärke in Szene zu setzen, scheint in Weiter Ferne zu rücken.

lt. US Sender" CNN" weitere Baustellen, die Hurrikan-Verwüstung in Puerto-Rico. Vorwürfe werden laut, Trump zeigt zu wenig Verantwortung, die Probleme im US-Außen gebiet in der Karibik. Der Abgeordnete Nydia Velazquez aus New-York warnt , wenn der Präsident die Lage der Situationen nicht begreift.

Fakt ist, Trump provoziert die Folgen für Krieg und Frieden, auf lange Sicht diese US-Politik, die Befürchtung der Glaubwürdigkeit, der quasi zu dumm ist die tatsächlichen Fakten im Weltgeschehen zu verstehen.

Herbert Clasen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Atomvertrag
US-Präsident Donald Trump am Donnerstag während eines Treffens mit ranghohen Militärs im Weißen Haus.

Trump bleibt bei seiner Kritik am Iran. Nächste Woche will er dem Land offenbar attestieren, das Atomabkommen nicht einzuhalten. Das ist noch keine Aufkündigung, allerdings ein großer Affront.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.