Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
War zu erwarten!

Internet-Stop für Assange wegen Clinton-Attacken War zu erwarten!

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Der lange Arm unserer amerikanischen Freunde reicht also auch bis nach Ecuador. Der Inhalt der Mails von "Killary" Clinton scheint dagegen für die Medien nicht so interessant zu sein. Könnte ja ein schlechtes Licht auf unseren Liebling werfen.

Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wikileaks-Gründer

Seit 2012 lebt Julian Assange in London auf engem Raum in der Botschaft Ecuadors. Die hat den Gründer der Plattform Wikileaks nun vom Internet abgeschnitten - weil die Organisation versuche, Hillary Clinton im US-Wahlkampf zu schaden. Das Asyl gelte aber weiter.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.