Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ware Gastfreundschaft

Ulrichshorst Ware Gastfreundschaft

Steffen Fröhlich aus Ulrichshorst

Ulrichshorst. Nein das ist kein Rechtschreibfehler. Heute wurde ich Opfer der Ware Gastfreundschaft. Während ich mich im allnachmittaglichen Stau von Ahlbeck nach Bansin mit weniger als Schrittgeschwindigkeit fortbewegte, fing plötzlich meine Kühlerwarnleuchte an zu blinken. 130 Grad und nur noch Wasserdampf vorhanden. Schnell rechts ran und Motor aus.

Im Auto ließen sich nur zwei kleine Flaschen Mineralwasser zweckentfremden. Nicht genug, um weiterzufahren. Auf der Suche nach Wasser erblickte ich das neben mir befindliche Hotel Stadt Berlin in Heringsdorf. Dort werden doch sicherlich nette Angestellte sein, die mir etwas Wasser für mein Auto geben können. Froh ging ich hinein und fragte, mit meinen beiden kleinen Flaschen in der Hand, am Empfang nach etwas Leitungswasser.

Offensichtlich wurde ich für einen Außerirdischen gehalten, denn der Dame war völlig unverständlich, warum ich Wasser haben wollte. Ich erklärte ihr freundlich, dass mein Kühlwasser leer ist und ich Wasser benötigte, um weiterzufahren. Das verwirrte sie jetzt noch mehr und sie zog eine Kollegin hinzu. Diese fragte mich, ob ich hier Gast sei, was ich verneinte. Ab diesem Moment wurde der Ton der beiden Damen deutlich missmutiger. Ich solle doch in einer Werkstatt fragen.

Ich bekam dann noch ein paar Nettigkeiten gesagt und entschied, mir doch lieber woanders Hilfe zu suchen und die Existenz dieser Absteige aus meinem Gedächtnis zu streichen.

Gastfreundschaft scheint dort nur für zahlende Gäste zu existieren. Ok, die fünf Cent für die zwei Liter Leitungswasser hätte ich sicherlich übrig gehabt. Am Ende aber fällt es auf uns Einheimische zurück, wenn unsere Inselgäste so behandelt werden.

Steffen Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wahl in Großbritannien
Die britische Premierministerin und Vorsitzende der Conservative Party, Theresa May, am Freitag bei der Bekanntgabe des Ergebnisses in ihrem Wahlkreis Maidenhead.

Harter Brexit-Kurs, Soziales, innere Sicherheit: Für ihre Position zu diesen Themen haben viele britische Wähler Theresa May abgestraft. Trotzdem will die Konservative ihre Partei an der Regierung halten. Die Irritation darüber ist teils groß - nicht nur im Land selbst.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.