Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Altersstarrsinn oder nicht lernfähig?

USA bleiben bei Position zum Welthandel hart Altersstarrsinn oder nicht lernfähig?

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Außer Schäuble und einige dressierte „Ökonomen“ haben wohl alle verstanden, dass die unterlassenen deutschen Investitionen in Infrastruktur und, man höre und staune, die „aus Sicht der anderen zu niedrigen deutschen Löhne“ als Probleme angeführt werden. Der IWF, die USA, und „andere europäische Länder“ beklagen unsere hohen Außenhandelsüberschüsse.

Ist nicht, statt der Amerikaner, Schäuble der Sturkopf? Womit begründet er eigentlich das Festhalten an der unhaltbaren Position, außer mit der pauschalen und falschen Behauptung, „Änderungen sind unmöglich“? Als Deutscher kann man leider nur hoffen, dass das Ausland die deutsche Regierung zu höheren Ausgaben in die Infrastruktur und höheren Löhnen zwingt.

Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Washington

Die G20-Finanzminister sehen hinsichtlich der Abschottung der US-Handelspolitik optimistischer in die Zukunft.

mehr
Mehr aus Wirtschaft-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.