Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Betroffene einbeziehen

Bushaltestelle vom Markt Wismar verlegen? Betroffene einbeziehen

Horst Krumpen aus Wismar

Wismar. Als einer derjenigen, die von dem möglichen Umzug der Bushaltestelle am Markt betroffen sein könnten, gebe ich den klugen Stadtvätern und Müttern eine Anregung mit auf den Weg. Es lässt sich leicht entscheiden, wenn "mann" selbst nicht betroffen ist. Ich empfehle die Einbeziehung der betroffenen Anwohner.

Wer die Abgas- und Geräuschkulisse kennt, die in der schmalen Großschmiedestraße mit stehenden Bussen entsteht und dort lebt, der wird sich bedanken. Abgesehen von der möglichen Konzentration von Emissionen. Im übrigen steigert sich das Problem durch die stätig steigende Zahl von Reisebussen, die alle den Markt ansteuern und dort teilweise bis zu 45 Minuten Ihre Gäste mit Rollatoren etc. ein und aussteigen lassen, bei laufendem Motor natürlich.

Wenn etwas geändert werden muss, dann das Anfahren des Marktes mit großen Reisebussen und selbstverständlich eine anständig überdachte Bushaltestelle am Markt - aber ohne die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger tun sich nur die mal wieder leicht in der Entscheidung, die nicht betroffen sind, so ist wohl auch die aktuelle Planung der zahlreichen Baustellen zu erklären.

Von Horst Krumpen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.