Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Sozialisierte Verluste

Brüssel will Drosselung der Milchmenge erlauben Sozialisierte Verluste

Manfred Müller aus Feldhusen

Feldhusen. Minister Backhaus sorgt sich um die Zukunft "der spezialisierten Milcherzeuger", also der Agrarindustriellen, die Tiere als Produktionsfaktor missbrauchen.

In Südamerika werden im großen Stil die Regenwälder zur Erzeugung von Futtermitteln gerodet. Diese Futtermitel werden u.a. von der Agrarindustrie in Mecklenburg-Vorpommern zur Produktion von Milch importiert. Die Milch wiederum muss, da der inländische Verbrauch nicht hoch genug ist, exportiert werden, z.B. nach China und nach Russland.

Dieser Irrsinn wird in hohem Maße, dank Politikern wie Minister Backhaus, von der dümmsten aller Milchkühe, dem Steuerzahler mitfinanziert. Die Gewinne bleiben bei der Agrarindustrie und die Verluste werden sozialisiert.

Die vielbeschworene Marktwirtschaft bedeutet auch, dass Betriebe aus dem Markt ausscheiden können. Um das zu vermeiden wird dem findigen Minister Backhaus, dem Paten der Agrarindustrie, schon noch etwas einfallen. Er hat ja noch die Milchkuh Steuerzahler!

Von Manfred Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Diekhof
Franziska Baronowski (23) aus Groß Grenz bei Rostock hat sich für den Bundeswettbewerb im Melken vom 24. bis 28. April in Bayern qualifiziert.

Die junge Frau aus Groß Grenz bei Rostock gewann den 12. Berufswettbewerb der Melker des Landes in der Altersstufe bis 25 Jahre.

mehr
Mehr aus Wirtschaft-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.