Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Wenn es nicht zum heuelen wäre, würde ich laut lachen

Seibert: Über Presse-Belange entscheidet die Justiz Wenn es nicht zum heuelen wäre, würde ich laut lachen

Gerd Hoffmann aus Rostock

Rostock. Seibert betonte, die Entscheidung der Regierung werde keine Entscheidung über Belange der Presse-, Kunst- und Meinungsfreiheit sein. „So etwas tut in unserem Land nur die Justiz.“ Er sagte ferner, das deutsche Grundgesetz sei nicht verhandelbar. Der Umgang mit Journalisten beim Partner Türkei bereite der Bundesregierung Sorgen."

Nun ja, Herr Seibert, Sie mögen zwar Recht haben, was Grundgesetz und Justiz betrifft. Was mich besorgt ist, dass sich Frau Kanzlerin wiederholt (siehe Sarrazin) als Literaturkritkerin, jetzt auch was Satire betrifft, qua Amt betätigt oder berufen fühlt. Was die Besorgnis betrifft, bin ich besorgt dass man von "der Türkei" spricht. Nein, es ist der Erdogan - ach so ist ja Nato-Partner.

Warum sagt man dann nicht Russland, die Russen, sondern Putin? Denn Demokraten sind beide nicht. Na ja, die Nato ist der kleine Unterschied, die kungelt ja auch mit Diktatoren, wenn es um den weltweiten Export von Demokratie geht.

Von Gerd Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Hubertus von Sprenger, der deutsche Anwalt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, ist bereit, mit seinem Mandanten gegen den TV-Satiriker Jan Böhmermann ...

mehr
Mehr aus Wirtschaft-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.