Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Züchter gefordert

Schafe und Damwild von Wölfen gerissen Züchter gefordert

Immer wieder die Diskussionen um die Wölfe. Wir sollten doch froh sein das sich die Natur wieder erholt und das auch Tiere die schon vom Menschen vertrieben oder ...

Richtenberg. Immer wieder die Diskussionen um die Wölfe. Wir sollten doch froh sein das sich die Natur wieder erholt und das auch Tiere die schon vom Menschen vertrieben oder fast ausgerottet wurden sich bei uns wieder ansiedeln.

Und die armen Schafzüchter, können nur jammern. Wenn ich Eigentum besitze muss ich es doch auch selber schützen oder versichern. Ich finde es schon sehr seltsam das für die Schäden die durch die Wölfe verursacht werden durch das Land reguliert (also mit den Steuergeldern der Bewohner des Landes) werden. Weshalb bleiben die Züchter dann nicht bei ihren Tieren z.B. auch nachts? Natürlich ist es ja einfacher einen kleinen Weidezaun aufzustellen und dann gelegentlich mal zu schauen ob noch alle da sind.

Was hier für ein finanzieller Aufwand betrieben wird ist mir unverständlich. Erst die Feststellung ob es Wölfe waren die die Tiere gerissen haben und dann noch eine finanzielle Entschädigung, die sicher auch nicht gering ist. Dass Damwild zur Beute der Wölfe wird, ist ja nun kein Verlust aus meiner Sicht. So ist es nun mal in der Natur – da muss der Mensch nicht eingreifen. Also ihr armen Schafzüchter kümmert euch besser um eure Tiere!

 



Eckhard Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.