Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„Held der Woche“ wird gewählt

„Held der Woche“ wird gewählt

Sportbuzzer-Reporter Johannes Weber über beliebte Aktionen und etablierte Rubriken

Gehört seit 2013 zum Sportbuzzer-Team der OZ: Johannes Weber, der selbst lange Zeit in Kritzmow Fußball gespielt hat.

Wie gelingt es Dir, den Nerv der Fußballer und der Fans zu treffen?

Johannes Weber: Ich habe früher selbst beim FSV Kritzmow in der Landesklasse gespielt und glaube, ein ganz gutes Gespür zu haben. Durch die Arbeit beim Sportbuzzer habe ich im Laufe der Zeit ein sehr gutes Netzwerk aufgebaut, das ich intensiv pflege. Ich bin mit vielen Spielern ständig im Austausch und bin so in vielen Ligen gut informiert.

Gibt es Rubriken, die über das Saisonende hinaus gepflegt werden?

Wir haben regelmäßige Aktionen wie den „Helden der Woche“. Das ist ein Mitmach-Format, bei dem Leser des Sportbuzzers abstimmen können. Zudem bieten wir Liveticker von vielen Partien und auch von Pokal-Auslosungen an. Bald steht auch wieder die Sommer-Transferperiode an. Damit die Leute bei den vielen Transfers nicht den Überblick verlieren, fertigen wir eine Übersicht zu allen Wechseln an.

All diese Aktionen wird es natürlich auch in der neuen Saison geben.

Welche Rolle spielen Bewegtbilder beim OZ-Sportbuzzer?

Bewegtbilder sind in der heutigen Zeit ein wichtiges Mittel, um Informationen und Emotionen zu transportieren. Bei der diesjährigen Rostocker Stadtmeisterschaft im Hallenfußball haben wir alle Tore aufgezeichnet. Nach dem Turnier haben wir auf dem Sportbuzzer über die zehn besten Treffer abstimmen lassen, die Resonanz war riesig. Auch die Zugriffszahlen der Live-Übertragung des Finales zwischen dem FC Förderkader und dem Rostocker FC haben gezeigt, wie groß das Interesse ist.

Interview: C. Lüsch

Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Diskussionsfreudiges Podium: v.l. Thomas Heilmann (Kurdirektor Kaiserbäder), Sebastian Ader (TVIU-Chef), Matthias Wolters (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern), Uwe Wehrmann (Hotelier) und Alexander Birkholz (Strandkorbvermieter). FOTOS (2): STEFFEN ADLER

Usedomer Touristiker diskutierten gestern über Qualität und neue attraktive Angebote

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zukunft
Sonderausgabe als E-Book