Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
OZ-Leserbeirat: Interessiert kritisch, engagiert

Rostock OZ-Leserbeirat: Interessiert kritisch, engagiert

Anregungen, Kritik und Themenideen: Wenn der Leserbeirat der OSTSEE-ZEITUNG bei seinen regelmäßigen Stammtischen mit Chefredakteur Andreas Ebel zusammenkommt, sollen ...

Zwölf Mitglieder des OZ-Leserbeirates folgten zuletzt dem Stammtisch- Aufruf von OZ-Chefredakteur Andreas Ebel (2.v.l.).

Quelle: Foto: Frank Söllner

Rostock. Anregungen, Kritik und Themenideen: Wenn der Leserbeirat der OSTSEE-ZEITUNG bei seinen regelmäßigen Stammtischen mit Chefredakteur Andreas Ebel zusammenkommt, sollen Meinungen nicht zurückgehalten werden. Die etwa 40 Mitglieder sind dafür da, kritisch mit ihrer Heimatzeitung umzugehen, um sie so noch besser zu machen. „Ich hatte bisher immer das Gefühl, dass mein Feedback auf die Berichterstattung ernst genommen wird“, sagt zum Beispiel OZ-Leserbeirat Edmund Jänsch, der bereits 53 Jahre treuer Leser des Blattes ist. Für den Rentner war es deswegen selbstverständlich, gleich zu Beginn – im Jahr 2013 – in die Kritikerrunde einzutreten. Seine Erfahrungen und das eigene Wissen mit einzubringen, das ist hingegen der Beweggrund von Günter Prach (75) sich bei seiner Heimatzeitung zu beteiligen.

„Der Leserbeirat ist ein fester Bestandteil davon, wie wir die Zeitung planen“, sagt auch OZ-Chefredakteur Andreas Ebel. „Seine Arbeit ist eine Bereicherung für uns.“ Ein Ergebnis der engen Zusammenarbeit ist unter anderem die Einführung der Dialog-Seite. Neben Leserbriefen und Reaktionen auf Artikel auf den digitalen Plattformen hat der OZ-Leserbeirat hier auch die Möglichkeit, Gastkommentare zu platzieren. „Dadurch ist die Dialog-Seite zu einer der beliebtesten Seiten im Blatt geworden“, bestätigt Andreas Ebel.

OZ

Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Diskussionsfreudiges Podium: v.l. Thomas Heilmann (Kurdirektor Kaiserbäder), Sebastian Ader (TVIU-Chef), Matthias Wolters (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern), Uwe Wehrmann (Hotelier) und Alexander Birkholz (Strandkorbvermieter). FOTOS (2): STEFFEN ADLER

Usedomer Touristiker diskutierten gestern über Qualität und neue attraktive Angebote

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zukunft
Sonderausgabe als E-Book