Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schlagzeilen und Echo per Whatsapp

Schlagzeilen und Echo per Whatsapp

Die wichtigsten Themen des Tages in komprimierter Form präsentiert die OZ-Redaktion auf dem Instant-Messaging-Dienst WhatsApp, der heute zur Grundausstattung der meisten Smartphone-Nutzer gehört.

Die wichtigsten Themen des Tages in komprimierter Form präsentiert die OZ-Redaktion auf dem Instant-Messaging-Dienst WhatsApp, der heute zur Grundausstattung der meisten Smartphone-Nutzer gehört. Mindestens zweimal (werk)täglich erreicht der Newsletter mit einem Überblick zur aktuellen Nachrichtenlage in Mecklenburg-Vorpommern und der ganzen Welt mittlerweile fast 5000 Nutzer, die sich bislang für den Service registriert haben. Bei herausragenden Ereignissen gibt es Eil-Meldungen.

WhatsApp ist zudem ein Kanal, den Leser für die Kommunikation mit „ihrer OZ“ nutzen: Aktuelle Bilder oder Videos, ein Tipp zu einem Thema, über das zu berichten sich lohnen würde, Lob und Kritik zu einzelnen Beiträgen oder der Hinweis auf eine Panne bei der Zustellung gehören ebenso dazu wie ein freundlicher Morgengruß.

So einfach sind Sie dabei: Fügen Sie auf einem aktuellen Handy ☎ 49 1579 2353153 zu Ihren Kontakten hinzu und schicken Sie eine Nachricht mit dem Text „Start“.

Auch wer Nachrichten lieber per E-Mail bezieht, kann einen persönlichen Newsletter selbst zusammenstellen. Mehr Infos unter:

www.ostsee-zeitung.de/newsletter

OZ

Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Diskussionsfreudiges Podium: v.l. Thomas Heilmann (Kurdirektor Kaiserbäder), Sebastian Ader (TVIU-Chef), Matthias Wolters (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern), Uwe Wehrmann (Hotelier) und Alexander Birkholz (Strandkorbvermieter). FOTOS (2): STEFFEN ADLER

Usedomer Touristiker diskutierten gestern über Qualität und neue attraktive Angebote

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zukunft
Sonderausgabe als E-Book