Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ist Nostalgie modern?

HALLO LEUTE Ist Nostalgie modern?

Manchmal blickt der Stralsunder Johannes Zeuner zurück auf das Leben seiner Großeltern und kann sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Manchmal blickt der Stralsunder Johannes Zeuner zurück auf das Leben seiner Großeltern und kann sich ein Grinsen nicht verkneifen. In ihrem Fall ist nicht nämlich – wie es sprichwörtlich so schön heißt – der Apfel nicht weit vom Stamm gefallen. Wie seine Großeltern engagiert sich Johannes bei der Freiwilligen Feuerwehr. Warum ihm das wichtig ist und wie ihr euch in MV ehrenamtlich engagieren könnt, lest ihr auf Seite 3

Einen kleinen Kasten Nostalgie hat jetzt der Konsolenhersteller Nintendo herausgebracht. Der neue Super Nintendo Classic Mini ist ein bis ins Detail originalgetreuer Nachbau der Konsole von 1992. Und wie gut lässt es sich mit der Miniaturausgabe spielen? Der OZelot hat die Konsole getestet. Auf der Multimedia-Seite erfahrt ihr außerdem, wie euch auf dem Videokanal youtube ein toller Auftritt gelingt. Seite 6

Wer 20-jähriges Jubiläum feiert, der darf auch mal ein wenig nostalgisch sein. Die schwedische Band Guano Apes hat sich das anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens gegönnt, in alte Songs reingehört und einige davon neu aufgelegt. Die stellen sie jetzt auf ihrer Jubiläumstour auch in Deutschland vor. Anfang November sind sie etwa in Berlin. Neben einem Beitrag über die Guano Apes lest ihr auf der Musikseite Neuigkeiten über den Musiker Kele Okereke. Der Sänger der Rockband Bloc Party schlägt auf seiner neuen Platte leisere Töne an als auf früheren Alben. Seite 7 Mit Nostalgie und Moderne haben Tiere wenig am Hut. Ihnen geht es in erster Linie darum, zu überleben. Wo finde ich etwas zu fressen? Wie schütze ich mich? Beim Jagen und Fressen hilft es ihnen, sich gut zu tarnen. Welche Tiere sich ihrer Umgebung besonders gut anpassen, steht auf Seite 8

Viel Spaß beim Lesen!

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen
Eine Luftaufnahme der Aliierten zeigt die Halbinsel Tarnewitz mit dem Flugplatz, in dem Dorf lebte die Familie fast zehn Jahre.

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Interaktiv