Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Weit mehr als heißer Dampf

Weit mehr als heißer Dampf

In ein paar Jahren in der Zukunft steht dank Kernfusion ausreichend Energie für die „bessere“ Hälfte der Menschheit zur Verfügung.

In ein paar Jahren in der Zukunft steht dank Kernfusion ausreichend Energie für die „bessere“ Hälfte der Menschheit zur Verfügung. Einzig der Dampf von den Kühltürmen hindert die junge Generation, endlos Party zu feiern. Andere arbeiten an der Eroberung des Weltraums, wie der Wissenschaftler und Pilot Jeffrey Cornelius. Dieser reist im Kälteschlaf nach Alpha Centauri, 43 Jahre dauert die Reise. Spannend ist nicht nur seine Ankunft auf dem Planeten Akthelia, sondern auch die Verschwörung, die ihn auf diese Reise geschickt hat und der Jeff allmählich auf die Schliche kommt. Ein halbes Jahr wurde aus seinem Gehirn gelöscht, allmählich kehren die Erinnerungen zurück. Sie sind als Flashbacks in die laufende Handlung eingebettet und schüren die Neugier. Nach der Bruchlandung dreht sich die Stimmung. Was als mit augenzwinkerndem Ernst als SF-Thriller begann, wird zur sozialkritischen Steampunk-Utopie. Wiesners enorme Fabulierlust harmonisiert blendend mit den flotten, leicht übertreibenden Zeichnungen – ein wirklich unterhaltsamer Indie-Comic.

Michael Klamp

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Politisierung des Sports
Legt sich mit den Größen des US-Sports an: US-Präsident Donald Trump.

Der Angriff kam aus dem Nichts. An raue Checks und beinharte Kämpfe ist die NFL gewohnt. An einen US-Präsidenten, der ihre Spieler als Hurensöhne beschimpft und feuern lassen will, nicht. Nun könnte Trump eine Bewegung gestärkt haben.

mehr
Mehr aus Interaktiv