Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Multimedia
Der Tischtennisroboter „Forpheus“ kann eine Flut an Informationen so verarbeiten, dass er Ereignisse wie komplexe Bewegungen vorherzusehen vermag.
Wo «Forpheus» Aufschlag hat

Roboter werden immer intelligenter - und können immer präzisere Vorhersagen zum menschlichen Verhalten machen. Die Hannover Messe verspricht konkrete Antworten auf die Frage, wie sie Unternehmen nutzen können. Die Fertigung wird zunehmend flexibler gestaltet.

mehr
Ex-Microsoft-Chef
Ballmer war seit den 80er Jahren ein Weggefährte von Microsoft-Gründer Bill Gates und stand von 2000 bis 2014 an der Spitze des Windows-Riesen.

Der einstige Microsoft-Chef Steve Ballmer hat nach mehrjähriger Auszeit ein neues Tech-Projekt vorgestellt: Er will mit einem Start-up mehr Transparenz in die öffentlichen Finanzen in den USA bringen.

mehr
Nutzerwachstum flaut ab
Netflix ist der weltweit führende Streamingdienst. Ende März hatte Netflix 98,75 Millionen Kunden - ein Jahr zuvor waren es noch 81,5 Millionen.

Mit erfolgreichen Serien wie „House of Cards“ wurde Netflix zum weltweit führenden Streamingdienst. Zum Jahresauftakt fehlten zwar die ganz großen Hits und das Wachstum ließ nach. Die Enttäuschung der Anleger währte aber nur kurz, die Zuversicht bleibt groß.

mehr
Lustflirter, x2love, Love-passions
Das Geschäft mit Fake-Profilen: Manche Online-Portale informieren in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen über die Aufgaben der Moderatoren.

Sie werben mit der großen Liebe oder mindestens einem heißen Flirt - tatsächlich sind die Erfolgschancen jedoch nicht immer gut. Auf manchen Dating-Plattformen chatten Männer häufig nicht mit ihrer potenziellen Traumfrau - sondern mit einem Fake.

mehr
Autonomes Fahren
Apple erhielt die Erlaubnis für Tests selbstfahrender Autos auf öffentlichen Straßen in Kalifornien. Foto. John G. Mabanglo/Archiv

Schon seit Jahren wird über Autopläne von Apple spekuliert. Jetzt gibt es eine erste Bestätigung - aber nicht vom iPhone-Konzern, sondern von den Behörden.

mehr
Stadtmitte/München
Mit den gestohlenen EC-Karten hatte der Dieb an Geldautomaten die Konto seiner Opfer leergeräumt.

Festnahme in Bayern: 31-Jähriger stahl Bankkarten von Rostockern aus der Post / Täter soll insgesamt 115000 Euro erbeutet haben / Rostocker Ermittler suchen nach Komplizen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Werbung per digitalem Sprachassistent
Ein Burger-King-Spot sollte Nutzern von Googles Sprachassistenten Lust auf einen bestimmten Hamburger machen

Die Fast-Food-Kette „Burger King“ hat die Verbreitung digitaler Sprachassistenten für eine spezielle Werbe-Aktion missbraucht. Der vermeintliche Coup ging allerdings schnell nach hinten los...

mehr
Umfrage
28 Prozent der Menschen in Deutschland nutzen Streaming-Dienste.

Fast jeder Dritte in Deutschland nutzt bisher Streamingdienste. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov veröffentlichte.

mehr
Umfangreiche Kampagne
Facebook klärt auf: So lassen sich Fake News enttarnen.

Wie erkennt man Fake News bei Facebook? Das soziale Netzwerk hat Ratschläge für Facebook-Nutzer veröffentlicht, wie sich Falschmeldungen erkennen lassen.

mehr

Betrüger gibt es überall, auch in der Welt der Videospiele / Mit sogenannten Cheats – externern Programmen – verschaffen sich manche Spieler unfaire Vorteile, sehr zum Leidwesen anderer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Anfang der Woche hat Microsoft den Support für das vielgescholtene Betriebssystem beendet / Nutzer sollten jetzt umsteigen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Millionenschäden
Digitale Erpressung und Computersabotage nehmen einer Studie zufolge zu.

Vor allem digitale Erpressung und Computersabotage nehmen einer Studie der Unternehmensberatung KPMG zufolge zu. In manchen Fällen entstand bereits Schaden in Millionenhöhe. Und für die Zukunft zeichnen sich schon neue Angriffsziele für Cyberkriminelle ab.

mehr
KPMG-Studie
Computerkriminalität: Immer häufiger beobachten die Experten vor allem Erpressungsversuche mit Lösegeldsoftware, sogenannter Ransomware.

Vor allem digitale Erpressung und Computersabotage nehmen einer Studie der Unternehmensberatung KPMG zufolge zu. In manchen Fällen entstand bereits Schaden in Millionenhöhe. Und für die Zukunft zeichnen sich schon neue Angriffsziele für Cyberkriminelle ab.

mehr