Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Multimedia
Hier geht die (modische) Post ab: Andreas Bartolf stellt mit Madeleine Schnabel im neuen Lager Bestellungen zusammen.
Bentwisch/Stadtmitte

„Adcada“ geht neue Wege im Online-Handel – und lockt Investoren aus ganz Europa

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Stuttgarter Wissenschaftler wollen herausfinden, wie virtuelle Menschen aussehen müssen, damit wir uns mit ihnen identifizieren können / Erste Erkenntnisse haben sie bereits gewonnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Großcomputer produzieren Hitze – und müssen für viel Geld gekühlt werden/ Dresdner Start-up vermarktet Server-Wärme

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Crowdfunding-Kampagne
Wenn es nach Valerie Plame Wilson geht, hat Trump bald auf Twitter nichts mehr zu sagen.

Eine ehemalige CIA-Geheimagentin möchte Großaktionärin bei Twitter werden. Ihr Ziel: US-Präsident Donald Trump aus dem Kurznachrichtendienst verbannen. Doch dafür bräuchte es eine Milliarde Dollar.

  • Kommentare
mehr
Spott im Netz nach Gamescom-Besuch
Unfreiwillige Komik: Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Tuchfühlung mit Computerspielgrößen.

„Das neue Kabinett steht schon“: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für ein Instagram-Foto, das sie bei der Gamescom in Köln zeigt, für Spott in den Sozialen Netzwerken gesorgt.

mehr
Stralsund

Der Kreisverband Vorpommern-Rügen von Bündnis 90/Die Grünen zeigt am Freitag um 19.30 Uhr im Brauhaus in der Knieperstraße 18 den Film „Democracy – Im Rausch der ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Merkel eröffnet Gamescom
Bundeskanzlerin Merkel gab sich zwar beeindruckt von der Wirtschaftskraft der Spiele-Industrie, doch selber wagte sie sich nicht an die Konsolen.

Es ist gerade einmal zehn Jahre her, als Politiker Videospiele als Teufelszeug verfemten. Merkel wagt sich nun vor und hat am Dienstag Deutschlands größte Spielemesse für Zocker eröffnet. Auf der Gamescom macht sie der Industrie Versprechen. Doch die Spieler beäugen Merkel skeptisch.

mehr
Die Raute hat Geburtstag
Botschaft mit Hashtag: Aufruf zur Befreiung des deutschen Journalisten Deniz Yücel am Springer-Hochhaus in Berlin. Jedes Nachrichtenereignis, jede Breaking News, jede Debatte und jedes Großevent haben inzwischen ihr eigenes Kürzel.

Vom kleinen Twitter-Trick zum kulturellen Phänomen: Der #Hashtag feiert seinen zehnten Geburtstag. Er hat die globale Kommunikation revolutioniert. Dabei fing alles ganz harmlos an.

  • Kommentare
mehr
Neue Android-Version
Nach Kitkat und Nougat folgt Oreo: Google setzt seine umstrittene Namensgebung für die Android-Versionen fort.

Google hat sein neues Mobilsystem Android 8 vorgestellt – und endlich auch den Namen verraten: Oreo, wie die Kekssorte, heißt das neue Betriebssystem. Und das sind die technischen Neuerungen:

mehr
Stadtmitte
Almut Sichler ist seit 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medienforschung. In ihrer Promotion setzt sie sich mit Wikipedia auseinander.

Alltagsrecherche und Informationsbeschaffung: Wikipedia ist unter Rostockern eine beliebte Internetplattform. Studenten der Universität haben sich jetzt wissenschaftlich mit dem Portal beschäftigt. Obwohl zahlreiche Nutzer an der Qualität zweifeln, so ist Wikipedia doch eine wichtige Informationsquelle.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gefaktes Flüchtlingsbild
Lukas Podolski (l.) sitzt am 10.06.2014 bei einem Freizeitausflug  bei der WM 2014 auf einem Jet-Ski vor der Küste von Santo Andre (Brasilien). Dieses Motiv hatte „Breitbart“ missbraucht.

Das rechtsradikale Internetportal Breitbart.com hat sich dafür entschuldigt, ein Foto des Fußballers Lukas Podolski als Symbolbild für einen Flüchtling aus Nordafrika verwendet zu haben. „Das Foto sollte als Symbolbild einer Person auf einem Jetski dienen“, teilte Breitbart mit.

mehr
Virales Video
Arnold Schwarzenegger wendet sich per Videobotschaft an Donald Trump.

Mal wieder wendet sich Arnold Schwarzenegger per Video an US-Präsident Donald Trump. Dieses Mal erteilt er ihm eine Lektion zum Thema Rechtsextremismus. Er schlägt ihm sogar den Wortlaut für die richtige Rede gegen Rechts vor.

  • Kommentare
mehr

Der Rätsel-Plattformer „Kalimba“ überzeugt jetzt auch auf Smartphones und die Zombie-Jagd wird mobil

Kostenpflichtiger Inhalt mehr