Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Multimedia
Im vergangenen Quartal verdiente Google-Mutter Alphabet knapp 5,43 Milliarden Dollar - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Tech-Riese

Das boomende Werbegeschäft von Google treibt die Milliardengewinne der Konzernmutter Alphabet in die Höhe.

mehr
3000 Fachbesucher erwartet
An Retro-Fans und ganze Familien richtet sich das Gamefest im Computerspielemuseum.

Vom kommenden Montag an dreht sich in Berlin wieder alles rund um Computerspiele.

mehr
Keine Besserung in Sicht
Für IBM ist es bereits das zwanzigste Quartal mit einem Umsatzminus in Folge.

Seit fünf Jahren kämpft IBM mit schwachen Erlösen, im letzten Quartal sank der Umsatz abermals. Der Umsatz mit Cloud-Diensten, auf die Chefin Ginni Rometty setzt, wächst zwar stark. Doch die schwachen Geschäfte mit klassischer Software kann das nicht aufwiegen.

mehr
Entwicklerkonferenz
Foto: Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei der Entwicklerkonferenz in San Jose.

Messenger, Virtual und Augmented Reality – das waren die Themen bei der Eröffnung der Facebook-Entwicklerkonferenz am Dienstag. Was sich bei dem sozialen Netzwerk künftig ändern soll, lesen Sie hier.

mehr
Neue Plattform
Mark Zuckerberg während der Eröffnung der jährlichen Facebook-Entwicklerkonferenz F8 in San Jose.

Mark Zuckerberg hat eine neue Vision: Facebook soll zu einer Plattform werden, auf der sich virtuelle Inhalte mit der Realität vermischen. Statt Spezialbrillen sollen Smartphones der Technologie den Weg ebnen.

mehr
Selbstmord
Nach der kaltblütigen Ermordung eines Rentners in Cleveland fahndete die Sicherheitsbehörden in den USA landesweit nach dem mutmaßlichen Täter, dem 37-jährigen Steve Stephens. Nun hat dieser sich selbst erschossen.

Der mutmaßliche Facebook-Mörder von Cleveland im US-Staat Ohio ist tot. Der 37 Jahre alte Verdächtige sei am Dienstagmorgen (Ortszeit) im Nordwesten des Staates Pennsylvania von Beamten entdeckt worden und habe sich nach einer kurzen Verfolgungsjagd selbst erschossen, teilte die Polizei mit.

mehr
Digitale Karte
Mehr Infos: Das neue Google Earth

Google Earth soll zur Welt-Erkundungs-App werden: Der Web-Riese hat den Dienst gründlich renoviert und mit einer Reihe neuer Funktionen ausgestattet. Es gibt mehr Infos zu einzelnen Orten und interaktive Touren.

  • Kommentare
mehr
Berufung geplant
Das Start-up Uber bringt über seine Smartphone-App Fahrer und Fahrgäste zusammen.

Der US-Fahrvermittlungsdienst Uber stößt bei seiner Expansion in Europa nun auch in Tschechien auf Widerstand.

mehr
„Wissen, dass wir besser werden müssen“
Nach der kaltblütigen Ermordung eines Rentners in Cleveland fahnden die Sicherheitsbehörden in den USA landesweit nach dem mutmaßlichen Täter, dem 37-jährigen Steve Stephens. Gleichzeitig steht Facebook in der Kritik.

Nach dem schockierenden Mordvideo kündigt Facebook Konsequenzen an. Das soziale Netzwerk will sein Meldeverfahren überprüfen. Der Vorfall dürfte auch eine Entwicklerkonferenz überschatten, bei der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am Dienstagabend eine Rede hält.

mehr
Ex-Microsoft-Chef
Ballmer war seit den 80er Jahren ein Weggefährte von Microsoft-Gründer Bill Gates und stand von 2000 bis 2014 an der Spitze des Windows-Riesen.

Der einstige Microsoft-Chef Steve Ballmer hat nach mehrjähriger Auszeit ein neues Tech-Projekt vorgestellt: Er will mit einem Start-up mehr Transparenz in die öffentlichen Finanzen in den USA bringen.

mehr
Nutzerwachstum flaut ab
Netflix ist der weltweit führende Streamingdienst. Ende März hatte Netflix 98,75 Millionen Kunden - ein Jahr zuvor waren es noch 81,5 Millionen.

Mit erfolgreichen Serien wie „House of Cards“ wurde Netflix zum weltweit führenden Streamingdienst. Zum Jahresauftakt fehlten zwar die ganz großen Hits und das Wachstum ließ nach. Die Enttäuschung der Anleger währte aber nur kurz, die Zuversicht bleibt groß.

mehr
Lustflirter, x2love, Love-passions
Das Geschäft mit Fake-Profilen: Manche Online-Portale informieren in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen über die Aufgaben der Moderatoren.

Sie werben mit der großen Liebe oder mindestens einem heißen Flirt – tatsächlich sind die Erfolgschancen jedoch nicht immer gut. Auf manchen Dating-Plattformen chatten Männer häufig nicht mit ihrer potenziellen Traumfrau - sondern mit einem Fake.

mehr
Autonomes Fahren
Apple erhielt die Erlaubnis für Tests selbstfahrender Autos auf öffentlichen Straßen in Kalifornien. Foto. John G. Mabanglo/Archiv

Schon seit Jahren wird über Autopläne von Apple spekuliert. Jetzt gibt es eine erste Bestätigung - aber nicht vom iPhone-Konzern, sondern von den Behörden.

mehr