Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Multimedia
Das Logo des Dresdner Dating-Dienstes Lovoo.
Hohe Geldauflagen

Mit Dating-Diensten lässt sich viel Geld verdienen. Bei der Flirt-App Lovoo sollen Nutzer aber mit fingierten Profilen abgezockt worden sein. Die Beschuldigten zahlen nun ihrerseits.

mehr
Anzeige
Bundesweites Angebot

Mail-Dienst und Strom aus einer Hand: Web.de geht bundesweit mit einem neuen Angebot an den Start.

mehr
Weg "Richtung Profitabilität"

Der Start-up-Entwickler Rocket Internet sieht sich auf Kurs bei dem Ziel, seine großen Beteiligungen in die Gewinnzone zu führen.

mehr
Gerücht zu Autoplänen

Schon seit fast zwei Jahren wird spekuliert, Apple wolle ein Auto bauen. Jetzt fiel erstmals der Name eines Herstellers, an dem der iPhone-Konzern interessiert sein soll: die Rennwagen-Schmiede McLaren. Doch das Unternehmen dementiert.

mehr

Tastatur mit flotten Schaltern für PC-Spieler Die GXT 880 von Trust Gaming ist eine Tastatur speziell für PC-Spieler: Für häufig gebrauchte Befehle in einem ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Die App hat einen Hype ausgelöst / Millionen Spieler gehen auf die Straße und jagen virtuelle Monster / Darüber wird oft vergessen, dass es auch andere Apps gibt, die den Spieler in die freie Natur locken

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nach heftiger Kritik

Kostenfreies Roaming ohne Grenzen? Nach heftiger Kritik lässt die EU-Kommission ihre Pläne für 90-Tage-Beschränkungen beim Roaming fallen. Stattdessen soll auf den Wohnort der Nutzer geachtet werden.

mehr
London

Es ist das bisher heißeste Gerücht zu Apples Autoplänen: Der iPhone-Konzern zeigte nach Informationen der „Financial Times“ Interesse an dem britischen Sportwagen-Anbieter McLaren.

mehr
Crowdfunding-Kampagne

Das Hamburger Start-up Protonet verschiebt das Projekt Smart-Home-Zentrale „Zoe“ auf unbestimmte Zeit. Grund sind Probleme bei der Lieferung einer unverzichtbaren technischen Komponente.

mehr
Kein Zeitlimit
Auch im Urlaub können Nutzer bald uneingeschränkt ohne zusätzliche Gebühren telefonieren.

Die Kritik an den Roaming-Plänen der EU-Kommission zeigt Wirkung: Handynutzer sollen ab Mitte 2017 nun doch ohne Aufschlag im EU-Ausland telefonieren können – und zwar zeitlich unbegrenzt.

  • Kommentare
mehr
Datenpanne enthüllt
Ein Blick auf die nordkoreanische News-Seite „Rodong“.

Im Reich des Höchsten Führers Kim Jong Un ist gemeinhin alles höchst geheim. Doch eine Datenpanne enthüllte jetzt: Das Internet in dem abgeschotteten Land besteht aus ganzen 28 Webseiten.

  • Kommentare
mehr
Aufholjagd mit Chat-Bot

Nachdem Rivalen wie WhatsApp den Messaging-Markt besetzt haben, bläst Google zur Aufholjagd. Helfen soll dabei künstliche Intelligenz in Gestalt eines „Google Assistant“, mit dem man chatten kann. Der Chat-Bot beherrscht bislang aber kein Deutsch.

mehr
Der Staat will mitlesen

Das Bundeskriminalamt will mitlesen. „WhatsApp zu überwachen ist für uns eine besondere Herausforderung“, sagt BKA-Chef Holger Münch und fordert ein Gesetz, das WhatsApp und andere Provider zur Zusammenarbeit zwingt.

mehr