Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Multimedia
Bis 2020 soll es in den Zentren aller europäischen Großstädte kostenlose Hotspots als Zugang zum Internet geben
Kostenlose Hotspots bis 2020

Die EU-Pläne für kostenloses WLAN an öffentlichen Plätzen kommen voran. Die Mitgliedsländer einigten sich auf Grundzüge, allerdings noch nicht abschließend auf die Finanzierung.

mehr
Anzeige
Verschlüsselung des Routers
Internetnutzer, die sich auf eine individualisierte Verschlüsselung ihres Routers durch den Hersteller verlassen, haften nicht, wenn ihr WLAN trotzdem gehackt wird. Das entschied der BGH.

WLAN-Router sind ab Werk bereits mit einem Passwort geschützt. Der Verbraucher ist nicht dazu verpflichtet, diesen Code zu ändern. Das entschied der BGH – und bewahrte eine Frau davor, einer Filmfirma mehrere Hundert Euro zahlen zu müssen.

  • Kommentare
mehr
Keine Verpflichtung dazu
Der BGH hat geklärt, wie das private WLAN gegen Missbrauch gesichert werden soll.

Internetnutzer, die sich auf eine individualisierte Verschlüsselung ihres Routers durch den Hersteller verlassen, haften nicht, wenn ihr WLAN trotzdem gehackt wird.

mehr
#AfDfragen
Will es ganz genau wissen: AfD-Vorsitzende Frauke Petry.

Frauke Petry sorgt mit einer Großen Anfrage an die Landesregierung Sachsen für Aufsehen: Nicht weniger als 630 Einzelfragen zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland will die AfD-Vorsitzende beantwortet haben. Während die Beantwortung wohl dauert, reagiert das Netz mit Häme.

mehr

In Zeiten des Internets wirkt nationales Urheberrecht überholt / Einen Gegenentwurf verspricht Creative Commons

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Mit Daydream View bringt Google eine eigene Virtual-Reality-Lösung für Smartphones auf den Markt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bericht in «New York Times»
Die bislang vertraulich entwickelte Software verhindert angeblich, dass Inhalte in bestimmten geografischen Gegenden erscheinen.

Facebook hat über 1,8 Milliarden Mitglieder, doch China ist ein weißer Fleck auf der Landkarte des Online-Netzwerks. Der „New York Times“ zufolge schrieb Facebook bereits ein Programm, mit der die Zensur-Auflagen der dortigen Behörden erfüllt werden könnten.

mehr
Sky und ZDF testen bereits
VR-Brille Oculus Rift: Bald könnte die Technik auch das herkömmliche Fernsehen revolutionieren und den Zuschauer mitten ins Geschehen rücken.

Virtuelle Realität gehört zu den großen Trendthemen in der Unterhaltungselektronik. Bald könnte die Technik auch das herkömmliche Fernsehen revolutionieren und den Zuschauer mitten ins Geschehen rücken. Oder bleibt es bei einem kurzen „Wow“-Effekt?

mehr
Marktforscher erklären
Apple lässt beim iPhone den Niedrigpreis-Markt aus und kann sich so schon lange die höchsten Gewinne in der Branche sichern.

Apple erzielt traditionell die höchsten Gewinne im Smartphone-Geschäft. Nach Samsungs Note-7-Debakel landeten im vergangenen Quartal aber laut Marktforschern erstmals über 90 Prozent der Branchengewinne beim iPhone-Konzern.

mehr
Umstrittene Lizenzgebühr
Yahoo muss nach dem Urteilsspruch zuerst die deutschen Fachgerichte in Anspruch nehmen.

Presseverleger dürfen seit 2013 Geld verlangen, wenn Suchmaschinen ihre Artikel ausschnittsweise im Internet verbreiten. Die Details sind allerdings unklar. Das sieht auch das Verfassungsgericht so. Yahoo muss in der Sache aber zunächst die Fachgerichte bemühen.

mehr
Nur kleines Minus
Hewlett-Packard konnte einen Absatzsprung von 29 Prozent auf 520 000 verkaufte Personal Computer verbuchen.

Das PC-Geschäft hat sich in Deutschland im vergangenen Quartal dank der Nachfrage von Unternehmen deutlich stabiler entwickelt als in anderen Regionen.

mehr
Sorge um Meinungsfreiheit
Facebook hat laut einem Zeitungsbericht eine Software entwickelt, mit der politisch unliebsame Inhalte in China unterdrückt werden können.

Facebook hat angeblich eine Software entwickelt, mit der politisch unliebsame Inhalte in China unterdrückt werden können. Das berichten aktuelle und ehemalige Mitarbeiter des Unternehmens – sie befürchten, dass die Software in den USA eingesetzt wird.

  • Kommentare
mehr
«Interner Fehler»
Twitter-Mitgründer Jack Dorsey nahm die Sperrung mit Humor.

Twitter-Chef Jack Dorsey (40) ist versehentlich in seinem eigenen Kurznachrichtendienst gesperrt worden.

mehr