Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Japanischer Professor: Die Roboter stehen vor der Tür

Technologiemesse CeBIT Japanischer Professor: Die Roboter stehen vor der Tür

Roboter werden nach Ansicht des japanischen Professors Hiroshi Ishiguri schon mittelfristig wichtige Aufgaben in der Gesellschaft übernehmen.

Voriger Artikel
Extrapunkte fürs Überfahren von Frauke Petry
Nächster Artikel
Apple führt preiswerteres iPad-Modell ein

Der Roboter AILA auf der CeBIT Messe in Hannover am Stand des deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI).

Quelle: Ole Spata

Hannover. Roboter werden nach Ansicht des japanischen Professors Hiroshi Ishiguri schon mittelfristig wichtige Aufgaben in der Gesellschaft übernehmen.

„Ich denke, schon in naher Zukunft werden wir eine Roboter-Gesellschaft haben“, sagte der Leiter der Robotik-Abteilung der Universität Osaka auf der Technologiemesse CeBIT in Hannover.

Gerade auch mit Blick auf eine alternde Gesellschaft könnten sie eine Lösung in der Altenpflege, aber auch im Bereich der frühkindlichen Bildung oder Berufen in Verwaltung, Bildungs- oder Gesundheitssystemen sein. Die Produktivität werde durch den technischen Fortschritt getrieben; daher seien Sorgen grundlos, Roboter würden Menschen den Job stehlen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
3000 Aussteller aus 70 Ländern
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Japans Premierminister Shinzo Abe während ihres Rundgangs über die CeBIT Messe in Hannover.

Die Kanzlerin eröffnet die Technologiemesse CeBIT mit mahnenden Worten: Man müsse alle Menschen in die Digitalisierung mitnehmen.

mehr
Mehr aus Multimedia