Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Krankenkasse: „"Pokémon Go" bringt Kinder in Bewegung“

München Krankenkasse: „"Pokémon Go" bringt Kinder in Bewegung“

Die virtuelle Monsterjagd an der frischen Luft bringt nach Ansicht der Techniker Krankenkasse in Bayern faule Stubenhocker in Bewegung.

München. Die virtuelle Monsterjagd an der frischen Luft bringt nach Ansicht der Techniker Krankenkasse in Bayern faule Stubenhocker in Bewegung. Für das Spiel „Pokémon G“ müsse man „tatsächlich nach draußen“, sagte Christian Bredl von der TK. Die Bewegung sei ein prima Präventionsansatz gegen Rückenschmerzen und Übergewicht. Kritisch bewertet die AOK Bayern die App: „Wenn das Interesse am Spiel nachlässt, bewegt sich auch keiner mehr“, sagte deren Sprecher Michael Leonhart.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tokio

Die wegen des Erfolgs des Spiels „Pokémon Go“ rasant gestiegene Nintendo-Aktie hat am Montag einen Teil der Gewinne wieder abgegeben. Der Kurs sackte um fast 18 Prozent auf 23 220 Yen ab.

mehr
Mehr aus Multimedia