Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Schnelles Internet für 20 Gemeinden

Greifswald Schnelles Internet für 20 Gemeinden

Bis 2018 soll der ländliche Raum um Greifswald, Wolgast und Anklam mit schnellem Internet versorgt werden. Bund und Land investieren dafür zusammen mehr als 30 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Fehler im Angebot - BGH sieht Online-Verkäufer in der Pflicht
Nächster Artikel
Instagram zu neuer „Stories“-Funktion: Verdienst gilt Snapchat

Glasfaserkabel - sie werden für den Breitbandausbau auf dem Land benötigt.

Quelle: fotolia

Greifswald. 50 Megabite pro Sekunde - so schnell soll das Internet in insgesamt 20 Gemeinden werden.

Im Oktober 2015 hatte die Bundesregierung einen flächendeckenden Breitbandausbau in Deutschland bis Ende 2018 beschlossen und ein Förderprogramm auf den Weg gebracht.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald bewarb sich daraufhin mit drei Regionen in den Ämtern Züssow, Lubmin, Am Peenestrom und Anklam-Land um Geld.

Erfolgreich! Berlin genehmigte 25 Millionen Euro. Um die ländlichen Kommunen durch den Breitbandausbau nicht zu belasten, eilt das Land ihnen mit weiteren Millionen zu Hilfe.

Die Bauleistungen werden demnächst ausgeschrieben. Baustart soll 2017 sein.

Sven Jeske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Millionen personenbezogene Daten von Flugreisenden standen wegen einer Datenschutzpanne beim Berliner Ticket-Großhändler Aerticket jahrelang offen im Internet.

mehr
Mehr aus Multimedia