Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Studie: Nutzung von Taxi-Apps steigt in Deutschland

Bitkom-Studie Studie: Nutzung von Taxi-Apps steigt in Deutschland

Fast 30 Prozent der Kunden in Deutschland bestellen ihr Taxi laut einer Studie des Bitkom inzwischen über eine Smartphone-App. Vor einem Jahr waren es noch 21 Prozent.

Voriger Artikel
China verteidigt Spitzenposition bei Supercomputern
Nächster Artikel
Google: Mit künstlicher Intelligenz gegen Terror-Inhalte

Fast jeder vierte Nicht-Nutzer kann sich vorstellen, künftig über eine App von MyTaxi, Taxi.de oder Taxi.eu zu bestellen.

Quelle: Wolfram Steinberg

Hamburg. Fast 30 Prozent der Kunden in Deutschland bestellen ihr Taxi laut einer Studie des Bitkom inzwischen über eine Smartphone-App.

Vor einem Jahr waren es noch 21 Prozent. Mindestens einmal im Monat hatten 2016 demnach noch 12 Prozent der Nutzer eine App für den Fahrdienst genutzt, in diesem Jahr sind es bereits 24 Prozent. Und fast jeder vierte Nicht-Nutzer kann sich vorstellen, künftig über eine App von MyTaxi, Taxi.de oder Taxi.eu zu bestellen.

Dabei fällt das Interesse in der Altersgruppe der 50- bis 64-jährigen Noch-nicht-Nutzer besonders groß aus. In dieser Altersgruppe bestellt bereits jeder dritte Kunde (35 Prozent) ein Taxi per App.

Die Studie hatte das Hamburger Unternehmen MyTaxi in Auftrag gegeben. Die Daimler-Tochter ist in 70 europäischen Städten verfügbar und mit über 10 Millionen Downloads nach eigenen Angaben europäischer Marktführer. Für die Ergebnisse befragte Bitkom Research insgesamt 1005 Verbraucher ab 14 Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fahrdienst-Vermittler
Uber-Chef Kalanick nimmt eine unbefristete Auszeit.

Einst schien Uber die Welt zu überrollen, zuletzt taumelte das milliardenschwere Start-up von einer Krise zur nächsten. Jetzt legt Mitgründer und Chef Travis Kalanick, der den aggressiven Vormarsch des Fahrdiensts prägte, eine unbefristete Pause ein.

mehr
Mehr aus Multimedia