Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Neu entdeckte Käferart tarnt sich als Ameisenhintern

«Nymphister kronaueri» Neu entdeckte Käferart tarnt sich als Ameisenhintern

Forscher der Technischen Universität Darmstadt haben eine neue Käferart beschrieben, die auf Ameisengesäßen reist. Nymphister kronaueri wurde auf dem Rücken von Treiberameisen in Costa Rica gefunden.

Voriger Artikel
Damian Imöhl spricht rückwärts
Nächster Artikel
„Falcon 9“ auf dem Weg zur ISS

Nutzt einen Ameisten-Po als Tarnung und Reisegefährt: Die neu entdeckte Käferart „Nymphister kronaueri“.

Quelle: Tu Darmstadt

Darmstadt. Forscher der Technischen Universität Darmstadt haben eine neue Käferart beschrieben, die auf Ameisengesäßen reist. Nymphister kronaueri wurde auf dem Rücken von Treiberameisen in Costa Rica gefunden.

Das berichten die Wissenschaftler um Christoph von Beeren im Fachjournal „BMC Zoology“. Erst bei genauem Hinsehen sei zu erkennen gewesen, dass manche Ameisenhüften von kleinen Käfern umklammert wurden - wegen der großen Ähnlichkeit von Nymphister kronaueri mit dem Hinterteil seines Wirts.

Der so vor Feinden bestens geschützte Käfer ist ein sogenannter Kleptoparasit: Er lebt von dem, was die räuberischen Ameisen an Futter heranschleppen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fund im Süden Chinas
Die Illustration zeigt ein etwa 245 Millionen Jahre altes Fossil eines schwangeren Meeresreptils.

Beute oder Baby? Das fragten sich Forscher, als sie ein Fossil mit einem kleinen Körper in einem großen fanden. Inzwischen sind sie überzeugt, damit einen Beweis für Lebendgeburten entdeckt zu haben.

mehr
Mehr aus Wissenschaft