Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
13-Jähriger überführt Fahrraddieb

Stralsund 13-Jähriger überführt Fahrraddieb

Kai Gehl sorgte dafür, dass ein 87-Jähriger seinen Drahtesel zurückbekommt

Stralsund. Da hat ein 13-jähriger Stralsunder Mut gezeigt: Kai Gehl hat am Donnerstagabend einen Fahrraddieb überführt.

Als er mit seinen Kumpels zum Penny-Markt ging, war ihm das Fahrrad eines Mannes aufgefallen, das seinem Nachbarn gehört. „Ich habe es gleich erkannt, weil es so ein altes Modell ist, das haben nicht mehr viele. Und mir ist gleich eine ganz spezielle Schramme ins Auge gefallen“, erzählt der Teenie. Der IGS-Schüler, der in seiner Freizeit auf schnellen zwei Rädern – nämlich auf einem Speedwaymotorrad – unterwegs ist, wusste, dass dem Nachbarn, einem 87-Jährigem, das Fahrrad geklaut wurde.

Kai beobachtete das Ganze weiter. Plötzlich fuhr der „Tatverdächtige“ mit dem Rad los. Er schwankte – quasi vor den Füßen der Polizei. Deshalb wurde er angehalten und befragt. Kai Gehl fasste sich ein Herz und ging zu den Polizisten, erzählte von seinen Beobachtungen. Die gaben den Code des Drahtesels in die Polizei-Abfrage ein, und siehe da: Es handelte sich um das Fahrrad des benachbarten Rentners aus Knieper West. „Da hast du aber viel Zivilcourage bewiesen“, lobten die Polizisten den Siebtklässler und bedankten sich bei ihm. Und auch der Nachbar ist froh, seinen eingefahrenen Drahtesel zurückzubekommen.

Zufällig war ein Kamera- Team in der Nähe. Durch das Polizei-Auto angelockt, filmten die Fernsehleute Kai Gehl. Nun kommt er also auch noch ins „Schweigen.brechen-TV“ (Sat1). So schnell wird man berühmt...

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

Revier der Hafenstadt erzielt mit 78 Prozent eine Aufklärungsquote weit über dem Landesdurchschnitt / Zahl der Straftaten nimmt ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge