Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
36-Jähriger wirft Wasserbomben auf BMW

Lichtenhagen 36-Jähriger wirft Wasserbomben auf BMW

Polizei ermittelt wegen Eingriffs in den Straßenverkehr

Lichtenhagen. Ein 36-Jähriger soll am Wochenende in Lichtenhagen Wasserbomben auf mehrere Fahrzeuge geworfen haben. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Gemeldet wurde der Vorfall von einem BMW-Fahrer. Dieser fuhr am 21. Mai gegen 19 Uhr durch die Parchimer Straße, als er plötzlich einen heftigen Stoß an der linken Fahrzeugseite bemerkte. Vor Schreck verriss er dadurch das Lenkrad, brachte aber das Fahrzeug nach nur wenigen Metern zum Stehen. Mit dem Gedanken, etwas überfahren oder gerammt zu haben, begutachtete er sein Fahrzeug und stellte die Reste mehrerer Wasserbomben fest.

Die Insassen blieben unverletzt, auch das Fahrzeug wurde nicht beschädigt. Der 40-Jährige, seine Beifahrerin sowie das fünf Monate alte Kind kamen mit dem Schrecken davon.

Der BMW-Fahrer sah sich anschließend im näheren Umfeld um und bemerkte auf einem Balkon einen Mann, der weitere Wasserbomben auf Fahrzeuge und einen Bus warf. Er informierte umgehend die Polizeibeamten, die die Ermittlungen gegen den 36-Jährigen aufnahmen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Zum wiederholten Mal sind die Polizei und Feuerwehr ausgerückt, weil in Wismar ein Wertstoffcontainer angesteckt worden ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge