Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
50 Gramm Marihuana in der Tabakdose

Stralsund 50 Gramm Marihuana in der Tabakdose

Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 33-jährigen Stralsunder wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Stralsund. Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 33-jährigen Stralsunder wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. Der Mann war am Montagabend in Begleitung eines 42-Jährigen in der Regionalbahn von Rostock nach Stralsund unterwegs. Auf Höhe des Bahnhofs Martensdorf fielen die beiden Männer bei einer Kontrolle den Beamten der Bundespolizei auf, weil einer von ihnen versucht hatte, eine Tabakdose verschwinden zu lassen. Festgestellt wurde dann, dass sich in der Dose Marihuana befand.

Beide Männer behaupteten, dass diese Dose ihnen nicht gehören würde. Nach dem Ausstieg am Haltepunkt Grünhufe widersetzte sich der 33-Jährige den Maßnahmen der Polizei. Es kam zu einer Rangelei mit Körperverletzung. Dem Mann wurden Handschellen angelegt. In der Dienststelle räumte er ein, dass die Tabakdose mit 50 Gramm Marihuana ihm gehörte. Er hatte sie in Rostock gekauft. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass der Mann einen Atemalkoholwert von 2,08 Promille und Betäubungsmittel eingenommen hatte. Nach Anzeigenaufnahme entschuldigte sich der Mann bei den Beamten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sagard

Christine Petzsch hat 1993 das ehemalige Landwarenhaus übernommen / Doch der Konkurrenzdruck ist zu hoch / Jetzt läuft der Ausverkauf

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge