Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
57-Jähriger fällt auf Betrugsmasche rein

Ahrenshagen-Daskow 57-Jähriger fällt auf Betrugsmasche rein

Der Mann aus Ahrenshagen verlor dabei 10 000 Euro. Die Täter gaben vor, er müsse erste Steuern zahlen, bevor er einen großen Geldgewinn entgegennehmen kann.

Voriger Artikel
Acht Keller am Jungfernstieg aufgebrochen
Nächster Artikel
Drei Verletzte nach Zusammenstoß zweier Autos

Erst nachdem er 10000 Euro überwiesen hatte, erstattete der 57-Jährige Anzeige bei der Polizei.

Quelle: Friso Gentsch

Ahrenshagen-Daskow. Ein 57 Jahre alter Mann aus Ahrenshagen (Vorpommern-Rügen) ist Opfer falscher Gewinnspielversprechen geworden und hat dabei 10 000 Euro verloren. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Demnach habe der Mann mehrere Anrufe erhalten. Ausgehend von einem Gewinn von 49 000 Euro wurden ihm in drei Schritten immer höhere Gewinnsummen versprochen. Jedes Mal sollte er jedoch zuvor Steuern in Höhe von 5000 Euro zahlen. Zweimal überwies er das Geld.

Das Bargeld würde ihm per Geldtransporter überbracht werden, hieß es. Als der Transporter an dem verabredeten Tag nicht kam, erhielt er den dritten Anruf. 194 000 Euro wurden ihm nun versprochen. Abermals sollte er 5000 Euro an Steuern zahlen. Später rief laut Polizei noch ein Mann an, der ihn auf die Strafbarkeit von Steuerhinterziehung hinwies.

Am Montag sollte der 57-Jährige erneut mit den Betrügern telefonieren. Dazu kam es allerdings nicht. Der Mann erstattete Anzeige bei der Polizei. Das Geld allerdings ist erst einmal weg.

Erst im Februar hatten eine falsche Gerichtsvollzieherin und ein falscher Anwalt ein Ehepaar aus Neubrandenburg um 35 000 Euro betrogen.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Die Polizei warnt vor eine falschen Polizisten, der telefonisch Geld sammelt.

Ein Trickbetrüger treibt im Landkreis Vorpommern-Rügen sein Unwesen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge