Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
600 Strohballen in Brand gesetzt

Rüting 600 Strohballen in Brand gesetzt

Das Feuer brach am Dienstagabend in Rüting (Nordwestmecklenburg) aus. Es wurde vermutlich absichtlich gelegt.

Voriger Artikel
Schwerer Auffahrunfall auf der B 96
Nächster Artikel
Auffahrunfall auf der Hamburger Straße

Die Polizei geht von Brandstiftung aus: 600 Strohballen auf dem Gelände der Rütinger Agrarprodukt wurden vernichtet. Das Feuer brach Dienstagnacht gegen 23 Uhr aus. Die Rütinger Feuerwehrleute wurden im Verlauf der Nacht von ihren Upahler Kollegen unterstützt.

Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Rüting. 600 Strohballen sind am Dienstagabend gegen 23 Uhr in Rüting (Nordwestmecklenburg) in Flammen aufgegangen. Nach Polizeiangaben konnte das Feuer zwar gelöscht werden. Die Feuerwehr schließt jedoch nicht aus, dass sich weitere Glutnester entzünden und bewacht den Brandort.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 18 000 Euro. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Jens Oldenburg, Geschäftsführer der Agrarprodukt in Rüting, sagt: "Wir brauchen das Stroh dringend zum Verfüttern und zum Einstreuen für unsere 650 Aufzuchtrinder und Mastbullen. Wir können nur hoffen, bald Ersatz zu bekommen.“

Erst in der vergangenen Woche brannte in Rüting eine Hecke. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Über acht Tonnen Kokain auf einer Bananenfinca. Sie gehören der mächtigsten Verbrecherbande Kolumbiens. Wert: 250 Millionen Dollar.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge