Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Acht Unfall-Autos lichterloh in Flammen

Bentwisch Acht Unfall-Autos lichterloh in Flammen

Großfeuer auf dem Gelände eines Abschleppunternehmens in Bentwisch

Voriger Artikel
Acht Autos auf Gelände von Abschleppunternehmen abgebrannt
Nächster Artikel
Einbrüche in Rügener Lauben

Brand auf dem Gelände des Abschleppunternehmens in Bentwisch: Acht Autos stehen in Flammen.

Quelle: Stefan Tretropp

Bentwisch. Auf dem Gelände eines Abschleppunternehmens in Bentwisch sind am frühen Sonntagmorgen gleich acht Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Brand gegen 4.30 Uhr von einem Mitarbeiter des Unternehmens gemeldet. Der diensthabende Disponent befand sich demnach im Inneren des Gebäudes, als er auf dem Innenhof Flammen aus einem Auto bemerkte. Er alarmierte umgehend Feuerwehr und Polizei. Als die Freiwillige Feuerwehr Bentwisch nur wenige Minuten später eintraf, hatte sich der Brand ausgebreitet.

Acht Fahrzeuge standen in Flammen. Weitere Wehren wurden angefordert. Bei den brennenden Autos handelte es sich um Unfallfahrzeuge. Die Flammen schlugen meterhoch, die Feuerwehr brachte eine Drehleiter in Stellung und bekämpfte den Brand auch aus mehreren Metern Höhe. Ein Ausbreiten des Feuers auf das Gebäude konnte größtenteils verhindert werden. Durch die Hitzeentwicklung verschmorten die Dachrinnen.

Sechs Fahrzeuge brannten vollständig aus, zwei wurden stark beschädigt. Zur Schadenshöhe und zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die werde ein Brandursachenermittler klären müssen, der den Brandort allerdings erst betreten könne, wenn dieser abgekühlt sei.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pütnitz

Fast 70 Autos wurden von zwölf Beamten kontrolliert / Zehn Anzeigen wurden erstattet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge