Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Als Rentnerin will sie weiterhin gebraucht werden

Bad Doberan Als Rentnerin will sie weiterhin gebraucht werden

Geehrt: Anne-Dore Weber ist ehrenamtlich für den Weißen Ring tätig

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer erfasst Radfahrerin
Nächster Artikel
Härtere Strafen: Handy am Steuer wird jetzt richtig teuer

Anne-Dore Weber wurde für ihr ehrenamtliches Engagement im Weißen Ring kürzlich ausgezeichnet.

Quelle: Foto: Renate Peter

Bad Doberan. Stolz hält Anne-Dore Weber die Ehrenurkunde in der Hand. Im Dezember erhielt die 76-Jährige aus Kühlungsborn die Ehrennadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern für besondere Verdienste im Ehrenamt. Ministerpräsident Erwin Sellering hatte ihr – und vielen weiteren Ehrenamtler – die Auszeichnung überreicht. Sie sei zwar über die Ehrung überrascht gewesen, hatte es aber einige Zeit zuvor schon gewusst. „Andreas Küssner vom Landesbüro des Weißen Ringes in Schwerin hatte mich vorgeschlagen“, sagt sie. Da sei schon Aufregung dabei gewesen. Aber „es war eine tolle Veranstaltung im Goldenen Saal in Schwerin. Meine Tochter hat mich begleitet“, erzählt die Kühlungsbornerin. Zwei Ehrenamtler des Weißen Ringes aus Mecklenburg-Vorpommern seien geehrt worden.

Weitere Ehrenamtler kamen von der Feuerwehr, aus Sport- und vielen anderen Vereinen.

Seit gut zwölf Jahren kümmert sich Anne-Dore Weber um Kriminalitätsopfer in der Region Bad Doberan. Rosemarie Berg hatte die Außenstelle Bad Doberan des Weißen Rings vor 15 Jahren gegründet.

Anne-Dore Weber gehörte zu den ersten Mitgliedern.

„Nach dem Tod meiner Mutter habe ich eine ehrenamtliche Aufgabe gesucht. Ich hatte mich als Schöffe beworben, doch da wurden gerade keine gesucht“, erzählt sie. Die gelernte Handelskauffrau hatte viele Jahre im Bauwesen gearbeitet. Die gebürtige Rostockerin zog zwischenzeitlich nach Prenzlau und kam zurück an die Küste. Seit 37 Jahren wohnt sie in Kühlungsborn. Bis zu ihrem 60. Lebensjahr hatte sie gearbeitet, ging dann in Rente.

„Ich hatte das Gefühl, nicht gebraucht zu werden“, sagt sie. Da sei Rosemarie Berg genau richtig gekommen. „Und ich habe nichts bereut.“ Teilweise sei es eine sehr schwere Arbeit, teilweise bereite es aber auch Spaß, Menschen zu helfen. Doch immer seien es Schicksale, die bewegen. Meist schaffe sie es aber, zu Hause abzuschalten. Doch zwei „Fälle“ wird sie nie vergessen. Den sexuellen Missbrauch einer Tochter durch den Vater und eine mehrfache Vergewaltigung einer Studentin, nachdem ihr nach einer Feier K.o.-Tropfen verabreicht worden waren. „Die junge Studentin hatte vorher gar nichts vom Weißen Ring gehört. Wir konnten ihr Geld für neue Kleidung und für den Rechtsanwalt geben“, erzählt die Ehrenamtlerin.

„Es ist gut, dass wir in der Gruppe darüber sprechen, alles verarbeiten können“, sagt Anne-Dore Weber. Zehn ehrenamtliche Mitarbeiter hat der Weiße Ring Bad Doberan, die sich regelmäßig treffen. In den zwölf Jahren habe sie etwa 50 Fälle bearbeitet, sagt die 76-Jährige. Jährlich könnte man das nicht einschätzen. Manchmal sei eine Bearbeitung oder Hilfe schnell möglich, andere Menschen würden über einen langen Zeitraum betreut. Dazu gehörten auch viele Stunden bei Gericht. Vor allem seien es Fälle häuslicher Gewalt und sexuelle Übergriffe, mit denen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Weißen Rings zu tun hätten. Seltener würden sie auch Opfern von Diebstählen helfen.

Die Außenstelle des Weißen Rings Bad Doberan hat in den 15 Jahren des Bestehens 630 Opfer von Kriminalität betreut, 200000 Euro konnten dafür zur Unterstützung von Opfern vergeben werden.

Während es im ersten Jahr des Bestehens der Außenstelle nur fünf Fälle waren, stieg die Zahl 2015 bereits auf 75 an.

Online-Beratung

Seit August 2016 wird die Opferschutzorganisation Weißer Ring auch der steigenden Nachfrage nach digitaler Beratung gerecht. Die Möglichkeit, nun auch anonym zu schreiben, über Erlebtes sofort und offen zu sprechen, haben viele bereits genutzt. Zwischen dem 15. August und 1. Oktober vorigen Jahres gingen bundesweit über 400 Mails von Hilfesuchenden ein. Onlineberatung:

www.weisser-ring.de

In Bad Doberan ist der Weiße Ring unter ☎ 0151/55164629 zu erreichen. Jeden ersten Donnerstag im Monat finden Sprechstunden in der Umweltbildungsstätte des Kornhauses statt – von 14.30 bis 15.30 Uhr.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Ronny Röpcke hat die Gaststätte im März vergangenen Jahres übernommen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge