Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Audi und Fiat nach Unfall nicht mehr fahrbereit

Stralsund Audi und Fiat nach Unfall nicht mehr fahrbereit

Ursache für den Zusammenstoß auf einer Kreuzung in Stralsund war die Missachtung der Vorfahrt.

Voriger Artikel
Fahrer sorgt mit Fluchtversuch für Gefahr auf der A 20
Nächster Artikel
Unbekannte sprühen Graffito an KZ-Gedenkstätte

Bei einem Unfall ist am Donnerstag erheblicher Sachschaden entstanden.

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Stralsund. Bei einem Verkehrsunfall in Stralsund ist am Donnerstagvormittag ein erheblicher Sachschaden entstanden. Der Fahrer eines Audi TT war gegen 10.20 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Ring in Knieper Nord unterwegs. An der Kreuzung Prohner Straße wollte er nach links in Richtung Innenstadt abbiegen. Dabei hatte er aber offenbar einen ihm entgegen kommenden Fiat übersehen.

Nach dem Zusammenstoß waren die beiden Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 7000 Euro. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Nur kurzzeitig musste die Straße gesperrt werden. Die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Ein Unfall ereignete sich am Sonntagabend auf der Kreuzung B194 / L30 in Grimmen.

Weil ihm ein Autofahrer auf der B194 an der Kreuzung „Kaschower Damm“ im nordvorpommerschen Grimmen die Vorfahrt nahm, musste ein 57-Jähriger mit seinem Pkw abrupt bremsen. Der hinter ihm fahrende Kleintransporter-Fahrer sah das zu spät und fuhr auf.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge