Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Auf Beutezug im Schutz der Dunkelheit

Grimmen Auf Beutezug im Schutz der Dunkelheit

Fünf Einbrüche in einer Nacht — dies ist die Bilanz einer dreisten Diebestour, die sich bereits in der Nacht zum Freitag in Grimmen abspielte (die OZ berichtete).

Voriger Artikel
Brandanschlag in Lüsewitz: Opferanwalt begrüßt Urteil
Nächster Artikel
Nach MEK-Panne: Weiteres Opfer fordert eine Entschädigung

In der Grimmener Drogerie „Ihr Platz“ verschafften sich die Täter direkt durch die Vordertür Zugang zum Geschäft.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Fünf Einbrüche in einer Nacht — dies ist die Bilanz einer dreisten Diebestour, die sich bereits in der Nacht zum Freitag in Grimmen abspielte (die OZ berichtete).

Allein direkt um den Markplatz herum nahmen die Beamten des Grimmener Polizeireviers drei Einbrüche und Diebstähle auf. Besonders frech gingen die Täter hierbei in der Grimmener Drogerie „Ihr Platz“

vor. Dort wurde die zum Markt gelegen Schiebetür aufgehebelt. „Die Scheiben der Schiebetür waren nicht beschädigt. Das Diebesgut schon etwas außergewöhnlich“, beschreibt Mitarbeiterin Judith Lemke.

Wie die Polizeiinspektion Stralsund zunächst informierte, wurden Zigaretten und Bargeld gestohlen. Auf Nachfrage in der Drogerie-Filiale stellte sich heraus, dass lediglich Zigaretten einer Marke mitgenommen wurden.

In der selben Nacht wurde die Eingangstür des OTB-Sanitätshauses in der Strohstraße aufgebrochen. „Es war deutlich zu sehen, dass die Einbrecher den Safe aufbrechen wollten, was ihnen jedoch nicht gelang“, sagt Sylke Sauer, Mitarbeiterin in dem Geschäft. Zudem wurde ein Schuhgeschäft in der Mühlenstraße rückseitig aufgebrochen. Da keine Schuhe entwendet, sondern nur Möbel durchsucht wurden, ist auch in diesem Fall davon auszugehen, dass die unbekannten Täter auf der Suche nach Bargeld waren. Bei allen drei Objekten waren es die ersten Einbrüche dieser Art.

Die Bäckerfilialen von Kühl in der Stralsunder Straße und der Lila Bäcker im Jarpenbeeker Damm zählen erneut zu den betroffenen Geschäften. Wie die Polizei mitteilte, waren die Täter auch dort wahrscheinlich auf der Suche nach Bargeld. In einer der beiden Filialen wurden sich auch fündig. Der Gesamtschaden in beiden Bäckereigeschäften wird auf 500 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Grimmen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen unter ☎ 038326/570 um sachdienliche Hinweise.

Die Serie der Einbrüche beim Unternehmen Lila Bäcker setzte sich inzwischen auf Rügen fort. Gestern Morgen wurde die Polizei über zwei Einbrüche in Bäckereifilialen auf der Insel informiert. Offenbar in den frühen Morgenstunden waren Unbekannte in Filialen in Samtens und Glowe eingebrochen. In Samtens verschafften sich die Täter Zutritt zur Bäckereifiliale in einem Einkaufsmarkt. In Glowe drangen sie in eine Filiale desselben Bäckers ein. In beiden Fällen wurde Bargeld entwendet, teilt die Polizei mit. Bereits in der Nacht zum vorigen Sonnabend hatten unbekannte Täter versucht, in eine Filiale des selben Unternehmens in Bergen einzubrechen. Dies gelang augenscheinlich nicht. Der Sachschaden wird jedoch auf ungefähr 300 Euro geschätzt.

Die Polizei ermittelt jetzt, in wieweit die Einbrüche zusammenhängen und ob es sich eventuell um die selben Täter handelt.

Von rm/pf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge