Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Auffahrunfall kostet 6500 Euro

Grimmen Auffahrunfall kostet 6500 Euro

Pkw schiebt im vorpommerschen Grimmen zwei Postfahrzeuge gegeneinander.

Voriger Artikel
Einbrüche in Rügener Bäckereifilialen
Nächster Artikel
Drei Feuer in einer Nacht: Polizei fahndet nach Brandstiftern

Einbrecher haben die Räume von zwei Pflegeeinrichtungen in Stralsund durchwühlt und mehrere hundert Euro gestohlen.

Quelle: dpa

Grimmen. Rund 6500 Euro Sachschaden forderte ein Auffahrunfall, der sich am Dienstag kurz vor 8.30 Uhr in der Greifswalder Chaussee in Grimmen (Vorpommern-Rügen) ereignete. Die 23-jährige Fahrerin eines Postfahrzeuges hatte ihren Wagen, weil sie nach links abbiegen wollte, wegen des Gegenverkehrs angehalten.

Der 55-jährige Fahrer eines weiteren Posttransporters hielt mit seinem Fahrzeug dahinter an. Ein nachfolgender 57-Jähriger, der mit seinem Pkw unterwegs war, bemerkte das offenbar zu spät. Er fuhr auf das hintere Postfahrzeug auf, das wiederum gegen das erste Postauto geschoben wurde.

Die 23-jährige Fahrerin trug dabei laut Polizei leichte Verletzungen davon. Die beiden Postfahrzeuge konnten ihre Fahrt fortsetzen, während der Pkw abgeschleppt werden musste.

Von Franke, Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge