Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ausländer beleidigt: Polizei sucht 30-Jährigen

Lichtenhagen Ausländer beleidigt: Polizei sucht 30-Jährigen

Weil er Ausländer beleidigt hat und den Hitlergruß in der Öffentlichkeit gezeigt hat, sucht die Rostocker Polizei jetzt nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann.

Lichtenhagen. Weil er Ausländer beleidigt hat und den Hitlergruß in der Öffentlichkeit gezeigt hat, sucht die Rostocker Polizei jetzt nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann. Zu dem Vorfall war es laut Polizeibericht in den frühen Morgenstunden des Sonntag in der S-Bahn von Warnemünde zum Rostocker Hauptbahnhof in Höhe Lichtenhagen gekommen. Aus einer Gruppe junger, offensichtlich stark alkoholisierter Männer heraus seine, so die Polizei, mit „Sch . . .ß Ausländer“ beleidigt worden. Wenig später habe ein Mann aus der Gruppe mehrfach den rechten Arm zum Hitlergruß gehoben und die Hose runtergelassen. Am Haltepunkt Lichtenhagen sei die Gruppe ausgestiegen. Eine Fahndung in Lichtenhagen musste jedoch ergebnislos abgebrochen werden. Die Polizei sucht nun einen 25 bis 30 Jahre alten, etwa 1,75 Meter großen Mann. Er ist von schlanker Gestalt und hat kurze dunkle Haare. Auffällig an ihm ist eine Tätowierung in Form eines Kreuzes am rechten oder linken Unterarm. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole. Die Beamten verfügen zwar über das Videomaterial aus der Zugüberwachung, bitten dennoch die Bevölkerung um Hinweisen. Wer sachdienliche Hinweise – sie werden vertraulich behandelt – geben kann, wird gebeten sich an das Polizeirevier Lichtenhagen, ☎ 0381/77070 sowie jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan

Die Bundesstraße 105 musste voll gesperrt werden / Verletzt wurde niemand

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge