Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Autobrand auf A20: Fahrer zündete Pkw selbst an

Neubrandenburg Autobrand auf A20: Fahrer zündete Pkw selbst an

Der nackte Mann, der am Samstag auf der A20 bei Neubrandenburg umherlief, hatte zuvor seinen Pkw in Brand gesetzt.

Voriger Artikel
Großeinsatz: Feuer vernichtet Ödland
Nächster Artikel
Schilf am Bernsteinsee brennt

Ein Mann hat am Samstag auf der A20 bei Neubrandenburg offenbar sein eigenes Auto angezündet.

Quelle: Felix Gadewolz

Neubrandenburg. Der Autobrand auf der A20 am Samstag bei Neubrandenburg wurde offenbar vom Fahrer selbst gelegt. Der 32-Jährige hatte zunächst angegeben, unbekannte Täter hätten ihn gezwungen, sich auszuziehen und seinen Wagen anzuzünden. Nach bisherigem Erkenntnisstand ließen sich diese Behauptungen jedoch widerlegen, wie die Polizei mitteilte.

 

Zeugen hätten die Polizei am Samstag über das in Flammen stehende Auto zwischen den Anschlussstellen Neubrandenburg Nord und Neubrandenburg Ost und den Nackten in Kenntnis gesetzt, sagte ein Sprecher der Polizei. In der Nähe des Fahrzeuges fanden die Polizisten den offensichtlich verwirrten Mann, der sich später als Besitzer des Wagens entpuppte. Er war unterkühlt und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Beckerwitz

Sorgenfalten bei den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Hohenkirchen: „Bei einigen Einsätzen gab es mit der Bereitstellung von Löschwasser erhebliche Probleme.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge