Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Autodiebe liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Rostock Autodiebe liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Quer durch die Rostocker Stadtteile Toitenwinkel und Dierkow flüchteten am Donnerstagmorgen drei dunkel gekleidete Täter in zwei Autos.

Voriger Artikel
Ohne Führerschein, aber mit Alkohol
Nächster Artikel
Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf Rügen

Die Polizei hat am frühen Donnerstagmorgen quer durch den Rostocker Stadtteil Toitenwinkel flüchtige Autodiebe gejagt.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Drei Autodiebe haben sich am frühen Donnerstagmorgen in Rostock eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nach Angaben von Sprecherin Yvonne Hanske hatte ein Zeuge die Täter gegen 4 Uhr beobachtet, wie sie in der Straße Zum Fuchsbau im Stadtteil Toitenwinkel einen BMW aufbrachen. Als die Polizei am Tatort ankam, flohen die Unbekannten mit dem BMW und einem Audi, in dem sie gekommen waren.

 

So wurden zwei Hauptfluchtrichtungen am Dierkower Damm und in der Hafenallee gesperrt. Dennoch gelang es den Tätern, über den Bordstein zu flüchten. Die Beamten nahmen mit nunmehr insgesamt acht Streifenwagen die Verfolgung auf, die über den Weidendamm, die Toitenwinkler Allee, die Autobahnanschlüsse Rostock-Nord und -Ost wieder zurück über die Rövershäger Chaussee und erneut in die Toitenwinkler Allee führte. Auf Höhe einer Tankstelle gelang es den Beamten der GDE (Gemeinsame Diensteinheit) den Fluchtwagen zu stoppen.

Die Täter ließen den BMW stehen und flüchteten mit dem Audi in Richtung der Gleise an der Petersdorfer Straße. Bei der Suche kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz, sie blieb aber erfolglos. Am gestohlenen BMW entstand ein geringer Sachschaden, er wurde sichergestellt. Die Toitenwinkler Allee blieb während des Polizeieinsatzes zeitweise einseitig gesperrt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Trickdiebstähle sind nicht nur in Rostock, sondern in ganz Deutschland ein Problem. Häufig wird Gelf oder Handy aus der Handtasche geklaut. Gerade Offene Taschen sind ein gefundenes Fressen für Taschendiebe (Szene gestellt).

Gleich zwei Mal an einem Tag sind am Dienstag Rostocker zu Opfern von Trickdieben geworden. Die Unbekannten haben ein Handy und mehrere Hundert Euro Bargeld ergaunert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge