Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Autofahrer rasten aus, Radfahrer flüchtet nach Unfall

Stralsund Autofahrer rasten aus, Radfahrer flüchtet nach Unfall

Nach einem Zusammenstoß zweier Pkw auf einem Parkplatz in Stralsund wurde sich beschimpft und mit mit Schlägen gedroht.

Voriger Artikel
Bürger ärgern sich über Pangea
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen Baugerüst von Brücke

Die Polizei hat nach Unfällen Anzeigen wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung und Unfallflucht aufgenommen.

Quelle: Carsten Rehder

Stralsund. Anzeige wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung hat die Polizei am Montagabend in Stralsund aufgenommen. Vorausgegangen war ein Verkehrsunfall auf dem Mc-Donald's-Parkplatz am Strelapark. Dabei waren gegen 19 Uhr nach einem Fehler beim Ausparken zwei Pkw zusammengestoßen.

Anschließend habe der eine Fahrer den anderen beschimpft, der wiederum mit Schlägen gedroht habe, sagte Dietmar Grotzky, Leiter des Polizeihautreviers in Stralsund. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es seinen Angaben zufolge aber nicht.

Zuvor hatte es gegen 18.30 Uhr einen Unfall mit zwei Fahrradfahrern am Kütertor gegeben, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher beschimpfte die Frau und flüchtete dann vom Unfallort. In diesem Fall wurde ebenfalls Anzeige wegen Beleidigung aufgenommen. Außerdem ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Die Polizei weist die Vorwürfe des Greifswalder Bürgers Detlef Witt wegen der Verweigerung von Hilfe für einen 71-jährigen Obdachlosen zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge