Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Baby-Tod bleibt rätselhaft

Anklam Baby-Tod bleibt rätselhaft

Die Obduktion eines toten Säuglings in Anklam blieb ohne klares Ergebnis.

Voriger Artikel
Unglaublich: Audi-Fahrer mit Tempo 250 unterwegs
Nächster Artikel
Verdächtigter flüchtet mit Sprung aus Fenster vor Polizei

Für das tote Baby in Anklam kam jede Hilfe zu spät.

Quelle: Patrick Pleul/dpa

Anklam. Der Tod eines Babys in Anklam gibt weiterhin Rätsel auf. Die gerichtsmedizinische Untersuchung des sieben Wochen alten Säuglings am Dienstag erbrachte laut Staatsanwaltschaft Neubrandenburg keine klaren Ergebnisse. Nun sollen genauere Untersuchungen Aufschluss über die Todesursache bringen.Angaben darüber, ob möglicherweise Fremdverschulden - eine Straftat oder Fahrlässigkeit - zum Tod des Kindes geführt haben könnten, machte die Staatsanwaltschaft unter Hinweis auf die noch offenen Fragen nicht.

Das tote Baby war am frühen Sonntagmorgen entdeckt worden. Es soll im elterlichen Bett neben dem Vater gelegen haben. Die Mutter war erst am frühen Morgen nach Hause gekommen.

Büssem, Axel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge