Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Beamte aus MV unter Korruptionsverdacht: Vier Festnahmen

Schwerin Beamte aus MV unter Korruptionsverdacht: Vier Festnahmen

Ehemalige LKA-Mitarbeiter sollen Informationen an einen ukrainischen Geschäftsmann weitergegeben haben. Dafür sollen Schmiergelder im sechsstelligen Bereich geflossen sein.

Voriger Artikel
19 Fahrer auf Rügen zu schnell unterwegs
Nächster Artikel
Einbruch in Friseursalon

Ein Fall von möglicher Korruption ist beim Landeskriminalamt (LKA) Mecklenburg-Vorpommern bekannt geworden. 

Quelle: Cornelius Kettler

Schwerin. Wegen Korruptionsverdachts hat die Staatsanwaltschaft Schwerin am Mittwoch vier Personen festgenommen. Ein 60-jähriger Polizeibeamter, seine Ehefrau und eine 69-jährige Unternehmensberaterin aus Berlin sitzen in Haft. Ein ebenfalls beteiligter 32 Jahre alter Polizist befindet ist wieder auf freiem Fuß. 

Nach OZ-Informationen sollen sie über Jahre hinweg Ermittlungsergebnisse und Informationen, die nicht unbedingt aus der eigenen Abteilung stammten, an den ukrainischen Geschäftsmann Dmytro Firtasch geliefert haben. Dabei sollen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Schmiergelder im sechsstelligen Bereich gezahlt worden sein. Die Behörden ermitteln wegen illegaler Informationsgewinnung und -beschaffung, Bestechung, Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung.

Gegen den ukrainischen Geschäftsmann wird in den USA bereits seit Jahren wegen Bestechung in Millionenhöhe sowie Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung ermittelt. Wegen dieser Ermittlungen war er offenbar auch immer daran interessiert, zu erfahren, auf welchem Stand die internationalen Polizeibehörden waren.

Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA) haben in den vergangenen Tagen mehrere Wohn- und Büroräume in Mecklenburg-Vorpommern und eine in Wien durchsucht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

In der Nacht vom 20. zum 21.04.2016 gegen 00:30 Uhr hat ein lauter Knall die Anwohner von Tützpatz aus dem Schlaf gerissen und einen Bürger dazu veranlasst, über den Notruf die Polizei zu informieren.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge