Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Betrunken im Graben gelandet

Stralsund Betrunken im Graben gelandet

Mit einem blauen Auge davon gekommen ist ein 37-Jähriger, der seinen Pkw auf der so genannten kleinen Stralsunder Ortsumgehung zwischen Vogelsang und Groß Kedingshagen zu Schrott gefahren hat.

Stralsund. Mit einem blauen Auge davon gekommen ist ein 37-Jähriger, der seinen Pkw auf der so genannten kleinen Stralsunder Ortsumgehung zwischen Vogelsang und Groß

Kedingshagen zu Schrott gefahren hat. Der Mann war am späten Freitagabend mit seinem Opel unterwegs, als er gegen 22.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Wegweiser beschädigte und letztendlich im Straßengraben zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt. Den Sachschaden am Fahrzeug schätzt die Polizei auf 5000 Euro. Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion mitteilte, bemerkten die Beamten während der Unfallaufnahme allerdings Alkoholgeruch. Bei der Atemalkoholkontrolle wurde bei dem 37-Jährigen ein Wert von 1,19 Promille festgestellt.

Damit sei der Straftatbestand der Trunkenheit am Steuer gegeben, sagte die Sprecherin. Eine entsprechende Anzeige wurde aufgenommen, eine Blutprobenentnahme angeordnet und die Führerscheinstelle über den Sachverhalt informiert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Torsten Zink, Bergener CDU-Abgeordneter, will sich von seinem Bart trennen. Aber nur für einen guten Zweck.

Zum Geburtstag trennt sich der Bergener CDU-Stadtvertreter Torsten Zink von seinem Bart – Spenden sollen die Jugendfeuerwehr unterstützen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge