Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkene beleidigen Polizisten

Wismar Betrunkene beleidigen Polizisten

Nach Störungen eines Geschäftsbetriebes, einer versuchten Körperverletzung sowie Beleidigungen gegen Polizisten sind sechs alkoholisierte Personen am Sonnabend in ...

Wismar. Nach Störungen eines Geschäftsbetriebes, einer versuchten Körperverletzung sowie Beleidigungen gegen Polizisten sind sechs alkoholisierte Personen am Sonnabend in Wismar-Wendorf des Platzes verwiesen worden. Ein 23-Jähriger, der ebenfalls betrunken war und unter Drogeneinfluss stand, wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die Beamten leiteten mehrere Ermittlungsverfahren ein.

Gegen 7.15 Uhr rückte zunächst ein Streifenwagen zum Platz des Friedens aus. Ein Mann, der zuvor mit einem Fahrrad durch den Kassenbereich eines Geschäftes fuhr, entfernte sich aus der Gruppe und stoppte auch nach Aufforderung der Polizisten nicht. Während sie die Identität der zurückgebliebenen sechs Personen aus Wismar feststellten, wurden die Beamten mehrfach beleidigt. Den flüchtigen Radler entdeckte die Besatzung eines zweiten Streifenwagens auf dem Parkplatz eines nahe gelegenen Lebensmittelmarktes. Dort wollte er einen Mann angreifen. Die Polizisten schritten sofort ein und konnten die Tat verhindern. Die anderen sechs Personen versuchten, diesen Einsatz zu stören, sodass ihnen ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Ein Atemalkohol- sowie ein Drogenvortest bei dem 23-Jährigen verliefen positiv. Er wurde vorläufig festgenommen. Aufgrund der festgestellten Auffälligkeiten und der positiven Vortests bei dem Wismarer wird eine Gefährdung des Straßenverkehrs geprüft.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Der Widerstand ist gebrochen, der aggressiv gewordene Insulaner (r.) sitzt mit Handschellen arretiert im Einsatzfahrzeug. Zuvor hatte er einen Polizeibeamten niedergeschlagen. Mehreren Beamten drohte er: „Ich bringe Euch um!“.

Bei Kontrolle in Mahlzow rastet ein betrunkener 40-Jähriger total aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge