Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Betrunkene sorgen für nächtliche Polizeieinsätze

Grimmen Betrunkene sorgen für nächtliche Polizeieinsätze

Ein streitendes Ehepaar und zwei Radfahrer - alle waren alkoholisiert - beschäftigten am Wochenende im nordvorpommerschen Grimmen die Beamten des Grimmener Reviers.

Voriger Artikel
Mann schläft Rausch auf der Straße aus
Nächster Artikel
Fahrer mit Schlagring im Auto und Drogen am Steuer

Ein streitendes Ehepaar und zwei Radfahrer sorgen am Wochenende in Grimmen für nächtliche Polizeieinsätze.

Quelle: dpa

Grimmen. Weil eine zehnköpfige Truppe ein Ehepaar bedrohe, wurde am Sonntagmorgen gegen 1.50 Uhr die Polizei in die Leningrader Straße in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) gerufen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellte sich jedoch ein anderer Sachverhalt dar. Zwar hatte sich um das Grimmener Paar eine Traube von mehreren Personen gebildet, jedoch gab es wohl im Vorfeld Streitereien und auch Handgreiflichkeiten seitens des Mannes gegenüber seiner Frau.

Ein 21-jähriger Grimmener sei zwischen die Streitenden gegangen, um weitere Gefahr für die Frau abzuwenden, informierte Antje Unger, Polizeipressesprecherin. „Dabei hat der 21-Jährige den Ehemann zu Boden gerungen“, berichtet Antje Unger. Die Frau, die am Fuß verletzt war, wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Bartmannshagen gebracht. „Ob sie sich durch die Attacken des Mannes verletzt hat oder durch Eigenverschulden, konnte nicht geklärt werden“, erzählt die Polizeipressesprecherin. Beide seien alkoholisiert gewesen.

Ebenfalls betrunken waren zwei Radfahrer, gegen die Beamte des Grimmener Polizeireviers eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr schrieben. Bereits am Samstagabend gegen 21.50 Uhr fiel den Polizisten ein 53-jähriger Mann im Innenring auf, weil er Schlangenlinien fuhr. Eine Blutprobenentnahme ergab 1,79 Promille.

Unwesentlich weniger getankt hatte ein 30-jähriger Mann, den die Polizisten kurz nach 23 Uhr aus dem Verkehr zogen, weil er in der Kurt-Tucholsky-Straße in falscher Richtung und ebenfalls in Schlangenlinien unterwegs war. Auch gegen ihn wurde eine Strafanzeige gestellt. Er hatte 1,59 Promille intus.

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zinnowitz

Beamte eilen mit Hubschraubern zu insgesamt vier Einsatzorten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge