Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Betrunkener Autofahrer rammt anderes Fahrzeug und flüchtet

Bergen Betrunkener Autofahrer rammt anderes Fahrzeug und flüchtet

In der Nacht zu Mittwoch entstand in Bergen bei einem Unfall mit Fahrerflucht ein Gesamtschaden von 10.000 Euro. Der Unfallverursacher konnte ausfindig gemacht werden.

Voriger Artikel
Randalierer treten Spiegel ab
Nächster Artikel
Tödlicher Arbeitsunfall: Mann von Lastwagen überrollt

Bei einem Unfall mit Fahrerflucht entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Quelle: fotolia

Bergen. In der Nacht zum Mittwoch rammte ein Autofahrer in Bergen (Landkreis Vorpommern-Rügen) ein anderes Fahrzeug und flüchtete. Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 38-jährige Fahrer eines Renault gegen 1 Uhr die Ruschwitzstraße aus Richtung Rotenseestraße kommend. Nach den bisherigen Erkenntnissen kam der Fahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei er gegen einen dort geparkten Opel Astra stieß und diesen etwa um einen Meter verschob.

Der Renault-Fahrer verließ unerlaubt den Unfallort und parkte zwei Wohnblöcke weiter ein. Durch den Aufprall wurden Bewohner wach, welche die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums informierten. Das verursachende Fahrzeug verlor an der Unfallstelle Flüssigkeit und wurde so kurze Zeit später durch einen Bewohner gefunden und die Polizei über den genauen Standort verständigt.

Der Fahrzeugführer konnte in seiner Wohnung angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Eine Blutprobenentnahme erfolgte und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich am Opel auf rund 7000 Euro und am Renault auf etwa 3000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
In Bergen wurde eine Frau bei einem Unfall schwer verletzt.

Die 76-Jährige querte die B196 in Bergen, ohne auf den Verkehr zu achten.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge