Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener kentert beim Wasserlassen

Altefähr/Stralsund Betrunkener kentert beim Wasserlassen

Der Mann stütze aus seinem Sportboot in den Strelasund. Er erlitt eine Unterkühlung.

Voriger Artikel
Diebe plündern Solarpark
Nächster Artikel
Unfall auf der A 20: Auto brennt aus

Der Strelasund vor Altefähr ist ein beliebtes Angelrevier.

Quelle: Ines Engelbrecht

Altefähr/Stralsund. Ein betrunkener Sportboot-Fahrer musste von Rettungskräften aus dem Strelasund (Landkreis Vorpommern-Rügen)  gezogen werden, nachdem er beim Wasserlassen über Bord gegangen war. Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen vor Barnkevitz nahe Altefähr. Wie die Polizei weiter mitteilte, hätte Harndrang durch übermäßigen Bierkonsum den Mann aus Chemnitz zum Aufstehen genötigt. Dann hatte der 51-jährige das Gleichgewicht verloren, so dass er über Bord stürzte und sein Boot kenterte.

Ein Angler, der den Verunglückten an sein Boot geklammert sah, informierte sofort die Polizei. Rettungskräfte der freiwilligen Feuerwehr Altefähr sowie das Polizeiboot der Wasserschutzpolizei Stralsund beteiligten sich an der Rettungsaktion. Der Mann wurde mit Verdacht auf Unterkühlung ins Stralsunder Krankenhaus gebracht. Beamte stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,42 Promille fest. Er wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Von Ziebarth, Anne Friederike

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tribsees
Zwei Unfälle ereigneten sich kurz nacheinander an gleicher Stelle auf der A20 bei Tribsees.

Zwei Menschen auf der Autobahn bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) verletzt

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge